Gesundheitsamt bestätigt: Erster Corona-Fall in Selm

Coronavirus

Es war wahrscheinlich nur eine Frage der Zeit: Nun bestätigt das Gesundheitsamt im Kreis Unna, dass es auch in Selm einen Coronafall gibt.

Selm

, 12.03.2020, 16:39 Uhr / Lesedauer: 1 min
677 Corona-Tests hatte es im Kreis gegeben.

677 Corona-Tests hatte es im Kreis gegeben. © dpa

Insgesamt 15 bestätigte Fälle von Corona gibt es am Donnerstag, 12. März, im Kreis Unna. Darunter ist auch eine Person aus Selm, wie Birigit Kalle von der Pressestelle des Kreises Unna bestätigt. Die anderen Infizierten kommen aus Lünen, Unna, Werne und zwei Fälle aus Kamen.

Ob es sich um einen Mann oder eine Frau handelt, sagt die Pressesprecherin des Kreises nicht. Aus Datenschutzgründen. Und weil es in anderen Fällen bereits zu Diskriminierungen der Betroffenen gekommen sei, wie Birgit Kalle sagt.

„Über den Infektionsweg liegen bislang noch keine Informationen vor“, sagt Birgit Kalle zu dem neuen Fall aus Selm. Aktuell sei man dabei, die Personen zu ermitteln, mit denen die infizierte Person in Kontakt gestanden hat. Birgit Kalle sagt nur so viel: „Bislang hat dieser Fall keine Auswirkungen auf Kitas oder Schulen oder andere Institutionen.“ Mittlerweile ist aber bekannt, dass die Kita St. Johannes in Cappenberg ab Freitag geschlossen sein wird. Laut Infos der Stadt ist ein Elternteil betroffen.

677 Corona-Tests

Am Mittwoch war die Zahl der an Corona infizierten Personen im Kreis Unna noch bei neun, am Donnerstag sind also sechs neue Fälle hinzugekommen. Birgit Kalle kann aber auch positive Zahlen benennen: „Seit der vergangenen Woche hat das Gesundheitsamt im Kreis Unna 677 Tests durchgeführt, 662 davon waren negativ.“

Erst heute hatte die Stadt Selm bekannt gegeben, dass sämtliche städtischen Kulturveranstaltungen bis Ende der Osterferien wegen der Corona-Gefahr ausfallen werden. Für große Veranstaltungen wie die Selmer Kneipennacht hatte es schon im Vorfeld eine vorsorgliche Absage gegeben.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt

Der Kreis Unna meldet am Samstag einen zweiten Todesfall in Verbindung mit dem Coronavirus. Insgesamt sind jetzt 185 Menschen kreisweit infiziert. Alle aktuellen Entwicklungen im Liveblog. Von Carsten Fischer, Kevin Kohues, Dirk Becker, Alexander Heine

Lesen Sie jetzt