Corona in Selm: Kreis Unna bestätigt neuen Selmer Fall

hzCoronavirus

Kreisweit ist die Zahl der bestätigten Corona-Infizierten auf 17 gestiegen. Der zweite bestätigte Selmer ist ein Reise-Rückkehrer aus einem Risikogebiet. Der Kreis trifft nun Maßnahmen.

von Marcel Schürmann

Selm

, 14.03.2020, 18:13 Uhr / Lesedauer: 1 min

Am Samstagnachmittag (14.3.) teilte der Kreis Unna in einer Pressemitteilung mit, dass es kreisweit drei weitere bestätigte Fälle einer Infektion mit dem Coronavirus gebe. Betroffen ist auch ein Mensch aus Selm. Die beiden weiteren Infizierten kommen aus Fröndenberg und Lünen.

17 Infizierte im Kreis Unna

Die Gesamtzahl der Infektionen im Kreis Unna steigt damit auf 17. Nach Angaben der Kreisverwaltung ist noch unklar, wo die drei Betroffenen sich angesteckt haben könnten. „Klar ist soweit, dass es sich bei den Personen aus Lünen und Selm um Reise-Rückkehrer aus einem Risikogebiet handelt“, teilte die Kreisverwaltung in der Pressemitteilung mit.

Jetzt lesen

Auf Nachfrage, um welche Risikogebiete es sich genau handle, aus denen die Personen kamen, sagte Birgit Kalle von der Kreis-Pressestelle: „Mit diesen Informationen müssen wir restriktiv umgehen. Wir können auch keine näher bezogenen Angaben zum Alter oder Geschlecht der betroffenen Personen machen. Da ist durch einen Erlass des Landes deutliche Zurückhaltung geboten.“

Kreisverwaltungs-Gebäude und Dienststellen bleiben geschlossen

Die genauen Infektionswege müssten laut Kalle noch ermittelt werden. Kalle sagte zudem, dass alle Verwaltungs-Gebäude und Dienststellen des Kreises ab Montag, 13. März, geschlossen bleiben.

Jetzt lesen

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt