Corona-Krise in Selm: Zahl der Infizierten steigt in Selm leicht

Coronakrise

Nach wie vor steigen die Zahlen der bestätigten Coronavirus-Infizierten. Ganz leicht auch in Selm. In anderen Orten ist die Entwicklung deutlich dramatischer.

Selm

, 05.04.2020, 16:31 Uhr / Lesedauer: 1 min

Zwei Tage lang war die Anzahl der Infizierten in Selm stabil bei 40 gewesen. Am Wochenende ist die Zahl wieder gestiegen auf 43 am Samstag, 4. April, und auf 44 am Sonntagmittag.

Zum Vergleich: Holzwickede hat am Wochenende die Stadt Schwerte als Stadt mit den meisten Infektionsfällen im Kreis Unna abgelöst. In Holzwickede sprang die Zahl von 56 am Samstag auf 85 am Sonntag.

Im Kreis Unna ist die Zahl auf 365 bestätigte Infektionen gestiegen. 306 waren es noch am Freitag, 331 am Samstag. Ein deutlicher Anstieg ist es also kreisweit. Experten hatten diese Entwicklung der ständig steigenden Zahlen prognostiziert.

In stationärer Behandlung befinden sich im Kreis Unna -Stand 5. April - 35 Menschen.

Gleichgeblieben ist die Zahl derjenigen, die gesund aus der Quarantäne entlassen worden sind. 105 Gesundete sind es im Kreis Unna.

Acht Menschen gestorben

Auch die Zahl der Verstorbenen ist gleich geblieben. Acht Menschen sind am Coronavirus gestorben.

Nach wie vor sind im Kreis Unna Infotelefonnummern geschaltet. Das Infotelefon des Kreises Unna: Tel. (0800 / 10 20 205 (Mo.-Do. 8 - 16 Uhr, Fr. 8 - 15 Uhr).

Die Rufnummer zur Vereinbarung von Testterminen: Tel. 0 23 03 / 27 - 52 53 (Mo.-Fr. 8.30 - 13.30 Uhr).

Lesen Sie jetzt