Coronavirus

Corona-Update für Selm und Lünen: Weitere Neuinfektionen gemeldet

Neue Coronafälle sind auch am Mittwoch (20. Juli) wieder zur Statistik des Kreises Unna dazugekommen. Auch in Selm und Lünen ist die Zahl der Infektionen wieder gestiegen.
Über 300 Coronafälle sind dem Kreis Unna am Mittwoch (20. Juli) gemeldet worden.
Über 300 Coronafälle sind dem Kreis Unna am Mittwoch (20. Juli) gemeldet worden. © picture alliance/dpa

381 neue Coronafälle sind am Mittwoch (20. Juli) zur Coronastatistik des Kreises Unna dazugekommen – 32 davon aus Selm und 79 aus Lünen. Insgesamt hat es in Lünen – der größten Stadt des Kreises – seit Ausbruch der Pandemie schon 26.396 bestätigte Infektionen gegeben. In Selm liegt der Wert bei 8193. Wie vieler dieser Fälle bereits als genesen gelten und wie viele Menschen jeweils gerade aktiv infiziert sind, gibt der Kreis Unna seit einigen Monaten schon nicht mehr gesondert an.

Was noch herausgegeben wird, ist die Zahl der Todesfälle, die in Zusammenhang mit dem Virus stehen: In Lünen hat es hier im Verlauf der Corona-Krise 177 gegeben. In Selm waren es bis jetzt 45. Am Mittwoch ist ein neuer Fall in die Statistik des Kreises eingeflossen. „Leider gibt es erneut einen Todesfall zu vermelden. Verstorben ist eine 81-jährige Frau aus Unna am 16. Juli. Sie hatte den Status ,geimpft‘“, heißt es dazu auf der Homepage des Kreises dazu.

Die Inzidenz für den Kreis gibt das Robert Koch-Institut mit 599,8 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner in den vergangenen sieben Tagen an. Der entsprechende NRW-Wert liegt bei 597,9.

Der neue Lokalsport-Newsletter für Haltern

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Halterner Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.