Corona-Update: Kreis Unna meldet 71 neue Fälle, drei davon in Selm

Coronavirus

Drei neue Coronafälle hat der Kreis Unna am Freitag für Selm gemeldet. Damit ist die Zahl aktuell infizierten Menschen in der Stadt auf 51 gestiegen.

Selm

, 16.10.2020, 18:11 Uhr / Lesedauer: 1 min
Kreis Unna meldet 71 neue Fälle, drei davon in Selm.

Kreis Unna meldet 71 neue Fälle, drei davon in Selm. © picture alliance/dpa

Die Zahlen im Kreis Unna steigen wieder - und zwar sehr deutlich. 71 weitere bestätigte Fälle sind dem Gesundheitsamt am Freitag (16. Oktober) gemeldet worden - drei davon betreffen Menschen in Selm.

51 Menschen mit Wohnsitz in der Stadt sind laut Informationen des Kreises derzeit aktiv mit dem Coronavirus infiziert. Zudem gelten 82 Menschen aus Selm von dem Virus gesundet. Zwei Todesfälle gab es in der Stadt außerdem. Damit kommt Selm insgesamt seit Beginn der Krise auf 135 Fälle.

Die ganze Woche hat es an jedem Tag neue bestätigte Fälle in Selm gegeben: Am Montag war es ein Fall, am Dienstag waren es vier, am Mittwoch zwei, am Donnerstag und Freitag jeweils drei.

23 Fälle in Selm seit Montag

Summiert man von Freitag aus gerechnet die Neuinfektionen der vergangenen sieben Tage kommt man auf 23: Das ergibt auf Basis der Daten, die der Kreis täglich liefert, einem Inzidenzwert von 88,84 für Selm. Bei diesem Wert ist allerdings zu beachten, dass es sich um eine Hochrechnung handelt. Selm hat mit knapp 26.000 Einwohnern ja deutlich weniger Einwohner, als für diesen Wert eigentlich zugrunde liegt: Der Inzidenzwert beschreibt, wie viele Neuinfektionen es in den vergangenen sieben Tagen pro 100.000 Einwohner gegeben hat.

Jetzt lesen

Ausschlaggebend für die Gefährdungsstufen ist immer der Inzidenzwert für den Landkreis: Der liegt beim Kreis Unna eigenen Berechnungen nach am Freitag bei 85,27. „Seit dem vergangenen Wochenende gilt der Kreis Unna bekanntlich als Corona-Risikogebiet“, erklärte Kreis-Sprecherin Birgit Kalle am Freitag noch mal. In der kommenden Woche wird geprüft, wie die Allgemeinverfügung nach der neuen Corona-Schutzverordnung, die das Land NRW erlassen hat, noch mal angepasst werden muss.

Jetzt lesen

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt