Coronavirus

Corona-Update: Kreis Unna meldet einen neuen Fall für Selm

Eine Neuinfektion mit dem Coronavirus hat der Kreis Unna am Dienstag (3. August) für die Stadt Selm gemeldet. Damit steigt die Zahl der gerade aktiv infizierten Menschen in der Stadt wieder.
Corona lässt sich auch im Stuhl von Menschen nachweisen. Das will sich die Bundesregierung zunutze machen und eine Art Frühwarnsystem über das Abwasser einrichten. © picture alliance/dpa/dpa-Zentralbild

Die Coronazahlen in Selm sind am Dienstag (3. August) leicht gestiegen: Der Kreis Unna hat einen neuen Fall für die Stadt gemeldet. Damit ist die Zahl der gerade aktiven Infektionen von fünf auf sechs gestiegen. So viele Menschen mit Wohnort in Selm sind gerade aktig mit Corona infiziert.

Insgesamt hat es im Verlauf der Pandemie schon 1143 bestätigte Coronafälle in Selm gegeben. 1101 davon gelten bereits als genesen. 36 Menschen aus Selm sind in Zusammenhang mit einer Corona-Erkrankung gestorben. Diese Zahl hat sich aber schon seit längerer Zeit nicht erhöht: Im Mai hat es hier die letzte Meldung gegeben.

Ebenfalls nicht verändert haben sich am Dienstag die Mutationsnachweise für Selm. Es bleibt also dabei, dass die Alpha-Variante des Virus in 152 Fällen nachgewiesen wurde, die Beta-Variante in zwei Fällen und die Delta-Variante in fünf Fällen.

Der Inzidenzwert des Kreises Unna lag am Dienstag bei 19,8 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner in den vergangenen sieben Tagen. „Weil der Grenzwert von 10 mit dem heutigen Tag an acht aufeinanderfolgenden Kalendertagen überschritten wurde, wird der Kreis ab Donnerstag, 5. August, in Stufe 1 fallen. Das Land hat dies offiziell festgestellt“, heißt es dazu vom Kreis Unna.

Der neue Lokalsport-Newsletter für Haltern

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Halterner Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.