Coronavirus

Corona-Update: Kreis Unna meldet sieben neue Fälle für Selm

Die Zahlen steigen in Selm weiter: Sieben Neuinfektionen hat der Kreis Unna am Dienstag für die Stadt gemeldet. Auch weitere Nachweise der britischen Mutation des Coronavirus hat es gegeben.
Nach Berechnung der Stadtverwaltung überschreitet Dortmund die Inzidenz von 100.
Nach Berechnung der Stadtverwaltung überschreitet Dortmund die Inzidenz von 100. © dpa

Die Zahlen nähern sich immer mehr dem vierstelligen Bereich: Insgesamt hat es seit Beginn der Corona-Pandemie im vergangenen Jahr in Selm jetzt 915 bestätigte Coronafälle gegeben. Sieben sind am Dienstag (13. April) zur Statistik dazugekommen.

Entsprechend gestiegen ist damit auch die Anzahl der gerade aktiven Fälle in der Stadt: 118 Menschen mit Wohnort in Selm sind laut Angabe des Kreises derzeit mit dem Coronavirus infiziert. Selm liegt damit im Kreisvergleich im Mittelfeld. In Schwerte (74) oder Holzwickede (69) gibt es so beispielsweise deutlich weniger Fälle, in Lünen (408) oder Kamen (219) aber auch deutlich mehr.

An der Zahl der als genesen geltenden Fälle hat sich im Vergleich zum Vortag am Dienstag nichts verändert: 762 Selmer Fälle gelten als gesundet. Außerdem hat es im Verlauf der letzten zwölf Monate bereits 35 Todesfälle in Selm gegeben. Seit dem 16. März hat sich dieser Wert nicht mehr verändert.

Gestiegen ist aber wieder die Zahl der Mutations-Nachweise in Selm: In zwei weiteren Fällen wurde die britische Variante des Virus festgestellt. 41 derartige Fälle hat es bislang in Selm gegeben. Auch die südafrikanische Mutante ist schon aufgetreten. Schon seit einigen Wochen sind hier zwei Selmer Fälle bekannt. Einen Anstieg hat es seitdem nicht gegeben.

Der neue Lokalsport-Newsletter für Haltern

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Halterner Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.