Coronavirus

Corona-Zahlen in Selm bleiben konstant, aktive Infektionen werden weniger

Wieder keine Neuinfektionen in Selm. Wie der Kreis Unna am Donnerstag (1.7.) mitgeteilt hat, erhöhte sich die Zahl der Corona-Infektionen nicht. Die Zahl der aktiven Fälle sank hingegen.
Immer mehr Länderchefs drängen darauf, Testregeln bei der Einreise aus dem Ausland zu verschärfen.
Immer mehr Länderchefs drängen darauf, Testregeln bei der Einreise aus dem Ausland zu verschärfen. © Harald Tittel/dpa

Seit Beginn der Pandemie haben sich in Selm 1136 Bürgerinnen und Bürger mit dem Coronavirus infiziert. Daran änderte auch die letzte Meldung des Kreises Unna am Donnerstag (1.7.) nichts. Der Kreis zählte keine neuen Fälle. Zudem kamen keine weiteren Todesfälle im Zusammenhang mit dem Virus hinzu. Damit bleibt es bei 36 Menschen, die an oder mit dem Coronavirus starben.

Neu in der Statistik waren allerdings sieben Menschen, die eine Corona-Infektion überstanden haben. Damit gelten insgesamt 1094 Selmerinnen und Selmer als genesen. Das hat zur Folge, dass die Zahl der aktiven Infektionen weiter sinkt. Dem Kreis Unna sind nur noch sechs aktive Fälle in Selm bekannt.

Im Vergleich zum Vortag wurde jedoch eine neue Person mit einer Covid-19-Erkrankung in den Krankenhäusern des Kreises behandelt. Somit bekamen drei Menschen eine stationäre Behandlung.

Nichts verändert hat sich hingegen bei der Statistik der Alpha-, Beta- und Delta-Fälle in Selm. Im Kreis Unna wurde kein weiterer Fall einer Corona-Mutation nachgewiesen. Demnach waren dem Kreis 152-Alpha-, zwei Beta- und zwei-Delta-Infektionen in Selm bekannt.

Nach Angaben des Robert-Koch-Institutes lag die Inzidenz im Kreis Unna bei 4,1 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohnern in sieben Tagen. Der Kreis liegt damit weiterhin in Lockerungsstufe eins.

Der neue Lokalsport-Newsletter für Haltern

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Halterner Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.