Coronavirus: Musikschule und Fokus in Selm öffnen erstmal noch nicht

Öffentliche Einrichtungen

Kulturelle Einrichtungen wie Musikschulen und Volkshochschulen dürfen in NRW seit dieser Woche wieder Kurse anbieten. Wie sieht es bei Musikschule und Fokus in Selm aus?

Selm

, 05.05.2020, 10:16 Uhr / Lesedauer: 1 min
Die Musikschule in Selm öffnet erstmal noch nicht.

Die Musikschule in Selm öffnet erstmal noch nicht. © Arndt Brede (Archiv)

Stück für Stück können Betriebe und auch öffentliche Einrichtungen in Nordrhein-Westfalen wieder ihre Arbeit aufnehmen. Das gilt auch für Museen, Musikschulen und Volkshochschulen, wie das Land NRW am Wochenende bekannt gab. So dürfen die Einrichtungen ab dieser Woche wieder öffnen, „Voraussetzung für die Öffnung ist die strikte Einhaltung der erforderlichen Abstands- und Hygieneregelungen im Zuge der Corona-Pandemie“, heißt es dazu auf der Website der Landesregierung.

Für Musikschulen gilt zudem, dass sie zunächst nur Einzelunterricht gewähren können. Wie sieht es in Selm aus, werden die Einrichtungen noch in dieser Woche öffnen? „Wir erarbeiten gerade ein Konzept dazu, wie wir das vor Ort umsetzen“, sagt Stadtsprecher Malte Woesmann. Das bedeutet, wann die Musikschule oder auch das Fokus wieder Unterricht vor Ort und Kurse anbieten, ist derzeit noch völlig offen. „Da kann ich noch kein Datum nennen“, so Woesmann.

Seit Mitte März finden in der Musikschule und dem Fokus keine Kurse, beziehungsweise kein Unterricht vor Ort, mehr statt, um die Ausbreitung des Coronavirus einzudämmen. Online-Kurse gibt es bei der Musikschule aber. Die ebenfalls Mitte März geschlossene Bibliothek hat bereits seit dem 21. April wieder geöffnet und bietet Rückgaben und Ausleihen - aber kein längeres Verweilen in den Räumen an. Für Bibliotheken hatten Bund und Länder früher grünes Licht für eine Öffnung gegeben.

Jetzt lesen

Lesen Sie jetzt