18.000 Postsendungen hat die Kirchengemeinde St. Ludger fertig gemacht und wird sie in den nächsten Tagen verschicken.
18.000 Postsendungen hat die Kirchengemeinde St. Ludger fertig gemacht und wird sie in den nächsten Tagen verschicken. © Kirchengemeinde St. Ludger
Briefe

Darum bekommen tausende Selmer bald Post von der Kirche

Die Pfarrgemeinde St. Ludger in Selm hatte in den vergangenen Tagen einiges zu tun. Tausende Briefe mussten eingetütet und verschickt werden. Mit der Aktion will die Gemeinde etwas Neues probieren.

Die Stapel mit den Briefen messen einige Meter. Kein Wunder. Schließlich sind es über 18.000 Briefsendungen, die freiwillige Helfer der katholischen Pfarrgemeinde St. Ludger am Sonntag und Montag eingetütet und bereit für den Versand gemacht haben. Einige Stunden hat das gedauert, erklärt Pfarrer Claus Themann.

Manche Gemeindemitglieder erhalten einen Brief – die meisten zwei

Gemeinde hofft auf höhere Wahlbeteiligung

Unterlagen per Post verschicken oder im Briefkasten des Gemeindebüros einwerfen

Über die Autorin
Redakteurin
Ich bin neugierig. Auf Menschen und ihre Geschichten. Deshalb bin ich Journalistin geworden und habe zuvor Kulturwissenschaften, Journalistik und Soziologie studiert. Ich selbst bin Exil-Sauerländerin, Dortmund-Wohnerin und Münsterland-Kennenlernerin.
Zur Autorenseite

Der neue Lokalsport-Newsletter für Haltern

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Halterner Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.