Darum war die letzte Veranstaltung von „Selm trifft sich“ doch nicht die letzte

hz„Selm trifft sich“

Die 2019er Veranstaltungsreihe „Selm trifft sich“ hat die Erwartungen erfüllt. Sagen Veranstalter und Stadt. Sagen aber wohl auch die Besucher. Nun ändern sich die Pläne des Organisators.

Selm

, 28.08.2019, 15:25 Uhr / Lesedauer: 2 min

Wilfried Reckers ist vollauf zufrieden. „Diese Veranstaltungsreihe ist bei den Selmern gesetzt“, sagt der Veranstalter von „Selm trifft sich“ auf Anfrage der Redaktion, wie seine persönliche Bilanz ausfällt. „Das ist aus Selm nicht mehr wegzudenken.“

Sehr gutes Feedback von den Stammgästen

Diese Überzeugung habe er aus Gesprächen mit Besuchern gewonnen, sagt Reckers. „Wir haben viele Stammgäste, und von denen bekomme ich ein sehr gutes Feedback.“

Das zeige sich auch an Tagen, an denen das Wetter schlecht ist: „Am Dienstag auch. Es hat geregnet, die Leute haben sich kurz untergestellt, und als der Regen aufgehört hat, haben sie geholfen, die Tische wieder abzutrocknen.“

Danach sei die Party weitergegangen. Die Stimmung sei dann noch besser geworden, als er verkündet habe, dass es eine Verlängerung der Reihe geben werde.

Verlängerung mit italienischem Abend

So wird es also am Dienstag, 3. September, einen italienischen Abend an Wulferts Höfken geben. Beginn ist um 18.30 Uhr. Als er am Dienstag, 27. August, die Namen der Künstler des Verlängerungsabends bekannt gegeben habe, sei Beifall aufgebrandet. Es werden Domenico de Angel und Andrea Tiamo sein. „Ich habe am Dienstag angerufen, ob sie nächste Woche können“, erzählt Wilfried Reckers. „Sie haben zugesagt.“

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

So war es bei "Selm trifft sich"

Die Reihe „Selm trifft sich“ ist für dieses Jahr am Dienstag (27. August) zu Ende gegangen. Ein letztes Mal trafen sich die Stammgäste in gemütlicher Atmosphäre in Wulferts Höfken.
28.08.2019
/
Viel los war wieder bei der Veranstaltung "Selm trifft sich". Zum letzten Mal in diesem Sommer trafen sich die Selmer in Wulferts Höfken, um die schöne Atmosphäre und die Musik zu genießen.© Günther Goldstein
Viel los war wieder bei der Veranstaltung "Selm trifft sich". Zum letzten Mal in diesem Sommer trafen sich die Selmer in Wulferts Höfken, um die schöne Atmosphäre und die Musik zu genießen.© Günther Goldstein
Viel los war wieder bei der Veranstaltung "Selm trifft sich". Zum letzten Mal in diesem Sommer trafen sich die Selmer in Wulferts Höfken, um die schöne Atmosphäre und die Musik zu genießen.© Günther Goldstein
Viel los war wieder bei der Veranstaltung "Selm trifft sich". Zum letzten Mal in diesem Sommer trafen sich die Selmer in Wulferts Höfken, um die schöne Atmosphäre und die Musik zu genießen.© Günther Goldstein
Viel los war wieder bei der Veranstaltung "Selm trifft sich". Zum letzten Mal in diesem Sommer trafen sich die Selmer in Wulferts Höfken, um die schöne Atmosphäre und die Musik zu genießen.© Günther Goldstein
Viel los war wieder bei der Veranstaltung "Selm trifft sich". Zum letzten Mal in diesem Sommer trafen sich die Selmer in Wulferts Höfken, um die schöne Atmosphäre und die Musik zu genießen.© Günther Goldstein
Viel los war wieder bei der Veranstaltung "Selm trifft sich". Zum letzten Mal in diesem Sommer trafen sich die Selmer in Wulferts Höfken, um die schöne Atmosphäre und die Musik zu genießen.© Günther Goldstein
Viel los war wieder bei der Veranstaltung "Selm trifft sich". Zum letzten Mal in diesem Sommer trafen sich die Selmer in Wulferts Höfken, um die schöne Atmosphäre und die Musik zu genießen.© Günther Goldstein
Viel los war wieder bei der Veranstaltung "Selm trifft sich". Zum letzten Mal in diesem Sommer trafen sich die Selmer in Wulferts Höfken, um die schöne Atmosphäre und die Musik zu genießen.© Günther Goldstein
Viel los war wieder bei der Veranstaltung "Selm trifft sich". Zum letzten Mal in diesem Sommer trafen sich die Selmer in Wulferts Höfken, um die schöne Atmosphäre und die Musik zu genießen.© Günther Goldstein
Viel los war wieder bei der Veranstaltung "Selm trifft sich". Zum letzten Mal in diesem Sommer trafen sich die Selmer in Wulferts Höfken, um die schöne Atmosphäre und die Musik zu genießen.© Günther Goldstein
Viel los war wieder bei der Veranstaltung "Selm trifft sich". Zum letzten Mal in diesem Sommer trafen sich die Selmer in Wulferts Höfken, um die schöne Atmosphäre und die Musik zu genießen.© Günther Goldstein
Viel los war wieder bei der Veranstaltung "Selm trifft sich". Zum letzten Mal in diesem Sommer trafen sich die Selmer in Wulferts Höfken, um die schöne Atmosphäre und die Musik zu genießen.© Günther Goldstein
Viel los war wieder bei der Veranstaltung "Selm trifft sich". Zum letzten Mal in diesem Sommer trafen sich die Selmer in Wulferts Höfken, um die schöne Atmosphäre und die Musik zu genießen.© Günther Goldstein
Viel los war wieder bei der Veranstaltung "Selm trifft sich". Zum letzten Mal in diesem Sommer trafen sich die Selmer in Wulferts Höfken, um die schöne Atmosphäre und die Musik zu genießen.© Günther Goldstein
Viel los war wieder bei der Veranstaltung "Selm trifft sich". Zum letzten Mal in diesem Sommer trafen sich die Selmer in Wulferts Höfken, um die schöne Atmosphäre und die Musik zu genießen.© Günther Goldstein
Viel los war wieder bei der Veranstaltung "Selm trifft sich". Zum letzten Mal in diesem Sommer trafen sich die Selmer in Wulferts Höfken, um die schöne Atmosphäre und die Musik zu genießen.© Günther Goldstein
Viel los war wieder bei der Veranstaltung "Selm trifft sich". Zum letzten Mal in diesem Sommer trafen sich die Selmer in Wulferts Höfken, um die schöne Atmosphäre und die Musik zu genießen.© Günther Goldstein
Viel los war wieder bei der Veranstaltung "Selm trifft sich". Zum letzten Mal in diesem Sommer trafen sich die Selmer in Wulferts Höfken, um die schöne Atmosphäre und die Musik zu genießen.© Günther Goldstein
Viel los war wieder bei der Veranstaltung "Selm trifft sich". Zum letzten Mal in diesem Sommer trafen sich die Selmer in Wulferts Höfken, um die schöne Atmosphäre und die Musik zu genießen.© Günther Goldstein
Viel los war wieder bei der Veranstaltung "Selm trifft sich". Zum letzten Mal in diesem Sommer trafen sich die Selmer in Wulferts Höfken, um die schöne Atmosphäre und die Musik zu genießen.© Günther Goldstein
Viel los war wieder bei der Veranstaltung "Selm trifft sich". Zum letzten Mal in diesem Sommer trafen sich die Selmer in Wulferts Höfken, um die schöne Atmosphäre und die Musik zu genießen.© Günther Goldstein
Viel los war wieder bei der Veranstaltung "Selm trifft sich". Zum letzten Mal in diesem Sommer trafen sich die Selmer in Wulferts Höfken, um die schöne Atmosphäre und die Musik zu genießen.© Günther Goldstein
Viel los war wieder bei der Veranstaltung "Selm trifft sich". Zum letzten Mal in diesem Sommer trafen sich die Selmer in Wulferts Höfken, um die schöne Atmosphäre und die Musik zu genießen.© Günther Goldstein

Dass es eine Verlängerung gibt, und dass das italienische Duo auftritt, hat im Wesentlichen drei Gründe, die der „Selm trifft sich“-Veranstalter aufführt:

1. „An mich ist mehrfach der Wunsch herangetragen worden, dass wir eine zusätzlichen ,Selm trifft sich‘-Abend machen.“

2. „Die Stadt hat erklärt, dass, wenn ich eine Verlängerung haben möchte, ich das nur zu signalisieren brauche.“ Das habe er getan, die Stadt habe zugestimmt.

3. „Domenico und Andrea hatten bei ihrem Auftritt schlechtes Wetter und die Leute haben sich damals gewünscht, dass sie wiederkommen sollen. Das geschieht am 3. September.“

Fortsetzung 2020 geplant

Das hört sich so an, als ob es 2020 eine Fortsetzung von „Selm trifft sich“ geben wird, oder? „Auf jeden Fall“, sagt Wilfried Reckers.

Mit dieser Aussage rennt Wilfried Reckers bei Norbert Zolda vom Stadtmarketing, der Reckers bei der Veranstaltungsreihe begleitet, offene Türen ein: „Die Veranstaltungsreihe ist super gelaufen. 2020 soll es weitergehen.“

Schon am Donnerstag, 29. August, können die Bürger weiter feiern. Bei der Veranstaltung „Cappenberg live“. Sie läuft ab 18.30 Uhr am Feuerwehrhaus Cappenberg, Rosenstraße, mit der Band Männerwirtschaft.

Zugabe auch bei „Cappenberg live“

Auch in diesem Fall ist die geplante letzte Veranstaltung doch nicht die letzte. Sie läuft in der Woche drauf, allerdings erst am Freitag, 6. September, ab 18.30 Uhr. Die Künstler stehen noch nicht fest.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt