Döner bestellen in Selm: Einige Imbisse haben wegen Corona gerade zu

Coronavirus

Wer in Selm Döner essen möchte, hat - in normalen Zeiten - vier Adressen zur Verfügung. Im Moment sieht das wegen der Corona-Krise allerdings etwas anders aus.

Selm, Bork

, 03.04.2020, 11:55 Uhr / Lesedauer: 1 min
Günes Grill hat wegen der Corona-Krise gerade geschlossen.

Günes Grill hat wegen der Corona-Krise gerade geschlossen. © Marie Rademacher

In Selm und Bork einen Döner zu kaufen, gerade nicht so einfach zu wie sonst. Grund ist der Coronavirus und seine Folgen für die Imbiss-Betreiber. So steht es zumindest in Aushängen beim Side-Grill in Bork an der Hauptstraße und auch bei Günes Grill an der Kreisstraße.

„Wegen der Corona-Krise haben wir bis auf Weiteres geschlossen“, steht so auf dem Zettel, der an dem Borker Imbiss hängt. „Wir wünschen Ihnen, dass Sie die Zeit gut überstehen und gesund bleiben“, wünscht das Side-Team außerdem.

Auch bei Günes Grill (früher Ali Baba) ist das Gitter vor der Eingangstür derzeit auch zu den eigentlich Öffnungszeiten heruntergelassen. In der Glastür hängt ein Zettel, der um Verständnis für die Entscheidung wirbt.

Jetzt lesen

Die Infos sind auf den 17. März datiert. Nach den Bedingungen, die zu diesem Zeitpunkt galten, sei es laut Grill-Team „aus unternehmerischer Sicht nicht tragbar“, den Betrieb weiter zu öffnen. Zumal das Team jeden Tag einen langen Fahrtweg nach Selm auf sich nehme.

Ganz normal geöffnet hat weiter Harun‘s Döner am Alten Kirchplatz in Selm - auch eine Lieferung ist da im Angebot.

Der vierte Döner-Imbiss in Selm auf dem Sandforter Weg hat zwar keinen Zettel im Schaufenster. Über Facebook teilte das Team auf Anfrage aber mit, dass der Laden erst mal noch geschlossen bleibe.

Jetzt lesen

Lesen Sie jetzt