Dolce Vita unter Büchern

SELM Sich von kostenlosen mediterranen Spezialitäten den Gaumen verwöhnen lassen und bei einem guten Glas Rotwein in den neusten Werken namhafter Autoren schmökern, konnten die rund 80 Besucher bei der italienischen Nacht der Pfarrbücherei St. Josef.

von Von Heidi Tripp

, 05.11.2007 / Lesedauer: 3 min

Man wollte den Gästen einmal etwas ganz anderes bieten, zwar sei es schon einfacher etwas bekanntes zu tun, da man die Abläufe kenne, aber es habe großen Spaß gemacht mit dem Bücherei-Team Neuland zu betreten.

Man wollte den Gästen einmal etwas ganz anderes bieten, zwar sei es schon einfacher etwas bekanntes zu tun, da man die Abläufe kenne, aber es habe großen Spaß gemacht mit dem Bücherei-Team Neuland zu betreten.

Büfett mit Leckereien

Die Mitglieder und Spenden ermöglichten ein Büfett mit lauter italienischen Köstlichkeiten, man habe bewusst das italienische Essen gewählt, um einen breiten Geschmack zu treffen, so Goebel. "Ich war schon öfter zum Buchsonntag hier, es war immer nett. Aber diesmal ist es etwas besonderes und ideal für mich, weil ich morgen nicht kann", sagte Maria Rüter, die mit ihrer Freundin an diesem Samstagabend gemeinsam im Guinnessbuch der Rekorde schmökerte und die kleinste Eulenart der Welt entdeckte. "Ich finde es hier bei Nacht viel gemütlicher und es lockt mehr neue Leute an als sonst", erzählte die 17- jährige Clarissa Huck.

Neue Besucher angelockt

Neue Leute mit diesem innovativen Angebot in die Bücherei zu locken, war auch die Grundidee, die hinter der italienischen Nacht stand. "Wir haben einen Termin in den Abendstunden gewählt, um es noch einmal ganz anderen Leuten schmackhaft zu machen, unsere Bücherei zu besuchen. Wir wollen für die Bücherei werben und nicht mit den ortsansässigen Buchhändlern in Konkurrenz treten", führte die gelernte Bankkauffrau Goebel aus.   Aber nicht nur die Feinschmecker kamen auf ihre Kosten, sondern auch für die Leseratten gab es einiges an neuem Futter. So präsentierte sich auf hübsch dekorierten Tischen die Ausstellung des Borromäus-Vereins mit den neusten Werken. Hier fand man beispielsweise "Tintentod" von Cornelia Funke, zahlreiche neue Spiele, ebenso wie Sach- und Bastelbücher für die bevorstehende Weihnachtszeit. Ein Blick in der Bücherei während der regulären Öffnungszeiten mittwochs von 15 Uhr 30 bis 17 Uhr und sonntags von 10 bis 12 Uhr lohnt sich also.

  

Lesen Sie jetzt