Einsatz in Cappenberg: Mann bedrohte andere Menschen mit Messer

Polizeieinsatz

Die Polizei musste am Freitag zu einem Einsatz zum Asylbewerberheim „Am Kohuesholz“ in Cappenberg ausrücken. Dort drohte ein Mann mit einem Messer. Am Ende verletzte er sich aber selbst.

Cappenberg

, 22.09.2019, 11:35 Uhr / Lesedauer: 1 min
Einsatz in Cappenberg: Mann bedrohte andere Menschen mit Messer

Das Übergangsheim am Kohuesholz in Capenberg. © Foto: Sylvia vom Hofe

Mit drei Einsatzwagen war die Polizei am Freitagmittag am Übergansheim „Am Kohuesholz in Cappenberg vor Ort. „Ein Mann hatte ein Messer in der Hand und hat damit andere bedroht“, sagt ein Polizeisprecher auf Anfrage dieser Redaktion. Auf Grund der zunächst dramatisch klingenden Erstmeldung habe die Polizei sich entschieden, die drei Einsatzwagen zu schicken.

Einsatz dauerte rund eine Stunde

Der 35-jährige Mann aus Aserbaijan, der in der Asylunterkunft lebt, sei offenbar geistig verwirrt gewesen, so der Polizeisprecher. Die Polizisten versuchten, ihn zu beruhigen. Verletzt habe der Mann am Ende niemanden, außer sich selbst. Bei dem Messer habe es sich um ein kleines Messer gehandelt.

Der Mann sei daraufhin ins Krankenhaus begleitet worden und eine Anzeige sei geschrieben worden, so der Sprecher. Insgesamt habe der Einsatz am Ende rund eine Stunde gedauert.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt