Beim Vereinbaren der Termine für Über-60-Jährige gab es Pannen.
Beim Vereinbaren der Termine für Über-60-Jährige gab es Pannen. © dpa
Impfung

Erneut Pannen bei Buchung von Impfterminen: Selmer spricht von Skandal

Als für das Osterwochenende ein Sonderkontingent von 380.000 Impfdosen für über 60-Jährige ausgegeben wurde, kam es erneut zu Pannen in der Terminvergabe. Ein Selmer ärgert sich sehr.

Als Hans Günter Siebert am Sonntag (4.4.) las, wie zufrieden sich die Kassenärztliche Vereinigung Westfalen-Lippe (KVWL) angesichts der jüngsten Impfaktion zeigte, war er fassungslos. In NRW hatte es zuletzt ein Sonderkontingent für Impfungen mit Astrazeneca für Menschen über 60 Jahren gegeben. Rund 167.000 Menschen hatten am Osterwochenende einen Termin in einem der westfälisch-lippischen Impfzentren erhalten. „Wir können sehr zufrieden sein mit diesem Ergebnis“, hatte der KVWL-Vorstand betont.

Unterschiedliche Zeiten genannt

Neues Buchungssystem soll fehlerfrei sein

Doppelbuchungen

Über die Autorin
Freie Mitarbeiterin
In und um Stuttgart aufgewachsen, in Mittelhessen Studienjahre verbracht und schließlich im Ruhrgebiet gestrandet treibt Kristina Gerstenmaier vor allem eine ausgeprägte Neugier. Im Lokalen wird die am besten befriedigt, findet sie.
Zur Autorenseite

Der neue Lokalsport-Newsletter für Haltern

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Halterner Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.