Wer am neuen Auenpark wohnen will, wird tief in die Tasche greifen müssen – und wohl sehr dicht an seinen Nachbarn leben.
Wer am neuen Auenpark wohnen will, wird tief in die Tasche greifen müssen - und wohl sehr dicht an seinen Nachbarn leben. © Günther Goldstein
Stadtfinanzen

Eskalation durch Corona? FDP sieht Selm im Schuldensumpf untergehen

Von Eskalation ist die Rede und von abenteuerlicher Verschuldungspolitik. Die FDP hat einen Brandbrief geschrieben. Alle Investitionen müssten auf den Prüfstand. Das sieht die Stadt anders.

Bürgermeister Mario Löhr hat am 10. Juli Post bekommen. Absender: die freien Demokraten in Selm. „Offener Brief zur Haushaltslage“ lautet der Betreff des Schreibens, das FDP-Vorsitzender Klaus Schmidtmann auch an die Fraktionen im Selmer Rat verschickt hat. Die FDP fordert die Selmer Politikerinnen und Politiker auf, „noch vor den Kommunalwahlen die Bürger und Bürgerinnen über die wirtschaftliche, finanzielle Situation der Stadt zu informieren“, denn die sei durch die Corona-Krise eskaliert.

FDP will Investitionen auf den Prüfstand stellen

Millioneninvestitionen in der neuen Mitte

Engemann: Haushaltsausgleich ist machbar

Der Ausblick ist ungewiss bis düster

Über die Autorin
Redaktionsleiterin
Leiterin des Medienhauses Lünen Wer die Welt begreifen will, muss vor der Haustür anfangen. Darum liebe ich Lokaljournalismus. Ich freue mich jeden Tag über neue Geschichten, neue Begegnungen, neue Debatten – und neue Aha-Effekte für Sie und für mich. Und ich freue mich über Themenvorschläge für Lünen, Selm, Olfen und Nordkirchen.
Zur Autorenseite

Der neue Lokalsport-Newsletter für Haltern

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Halterner Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.