Feuerwehr rückte Heiligabend aus

SELM Ein relativ ruhiges Weihnachtsfest verlebte die Freiwillige Feuerwehr. Allerdings mussten die Löschzüge an Heiligabend zu zwei Einsätzen ausrücken.

von Von Theo Wolters

, 26.12.2007, 13:00 Uhr / Lesedauer: 1 min

Gegen 18.30 Uhr wurde ein Wohnungsbrand an der Breslauerstraße gemeldet. Der Löschzug Selm rückte mit vier Fahrzeugen aus. Die Borker Kameraden fuhren mit dem Leiterwagen und dem Tanklöschfahrzeuge zur Einsatzstelle. Vor Ort eingetroffen stellte die Wehr zum Glück fest, dass ein Feuerwehrmann aus der Nachbarschaft den kleinen Brand bereits gelöscht hatte. Die Wohnung wurde belüftet und mit einer Wärmebildkamera abgesucht. Nach rund einer halben Stunden rückte die Wehr wieder ab.

Hilflose Person befreit

Gegen 20.20 Uhr wurde der Löschzug Selm um Unterstützung gebeten. Hinter einer verschlossenen Tür einer Wohnung an der Kreisstraße wurde ein hilflose Person vermutet. Die Mitglieder der Feuerwehr öffneten die Tür und übergaben den Patienten dem Notarzt. Er wurde in ein Krankenhaus gebracht.

Lesen Sie jetzt