54 Fotos von einer Premiere: Cappenberger Fronleichnamsprozession durch Langern

Feiertag

Katholiken feiern Fronleichnam seit 750 Jahren. Dennoch sind Premieren möglich. Das zeigt ein Blick nach Cappenberg und Langern. Wir haben 50 Fotos mitgebracht von einem besonderen Umzug.

Cappenberg

, 20.06.2019, 19:25 Uhr / Lesedauer: 1 min
54 Fotos von einer Premiere: Cappenberger Fronleichnamsprozession durch Langern

Mit 200 Teilnehmern war die Resonanz größer als von den Veranstaltern erwartet. © Sylvia vom Hofe

Holger Langer ist an diesem Morgen etwas nervös. Wie viele werden wohl kommen? Der Fammilienvater aus Cappenberg ist Mitglied des Pfarreirates. 2016 gab es den ersten Traditionsbruch zu Fronleichnam. In diesem Jahr wird es einen weiteren geben.

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

Premiere: Fronleichnamsprozession in Langern

Zum ersten Mal zu Fronleichnam gab es keine Prozession in Cappenberg, sondern in der benachbarten Bauerschaft Langern.
20.06.2019
/
Die Cappenberger Schützen waren nicht nur mit einer Fahnenabordnung dabei. Sie wechselten sich auch mit den Langerner Schützen ab beim Tragen des Baldachins,© Sylvia vom Hofe
Gelungene Premiere: Zum ersten Mal hat die Fronleichnamsprozession der Pfarrgemeinde St. Johannes Evangelist nicht in Cappenberg, sonden in Langern stattgefunden.© Sylvia vom Hofe
Gelungene Premiere: Zum ersten Mal hat die Fronleichnamsprozession der Pfarrgemeinde St. Johannes Evangelist nicht in Cappenberg, sonden in Langern stattgefunden.© Sylvia vom Hofe
Am Wegekreuz an der Ecke Am Sunderbach/Langernstraße war der dritte Segensaltar.© Sylvia vom Hofe
Gelungene Premiere: Zum ersten Mal hat die Fronleichnamsprozession der Pfarrgemeinde St. Johannes Evangelist nicht in Cappenberg, sonden in Langern stattgefunden.© Sylvia vom Hofe
Vor dem alten Wegekreuz mit der Aufschrift "Trag dein Kreuz, so trägt es dich, zur ewigen Heimat sicherlich" steht die Monstranz, das kostbare Zeigegefäß mit geweihtem Brot.© Sylvia vom Hofe
In der Kolpingsfamilie sind sowohl Cappenberrger als auch Langerner.© Sylvia vom Hofe
Gelungene Premiere: Zum ersten Mal hat die Fronleichnamsprozession der Pfarrgemeinde St. Johannes Evangelist nicht in Cappenberg, sonden in Langern stattgefunden.© Sylvia vom Hofe
Die Langerner Schützen waren zahlreich vertreten..© Sylvia vom Hofe
Der Langerner Schützenverein wurde 1925 gegründet.© Sylvia vom Hofe
Rund 150 Mitglieder zählt der Langerer Schützenverein.© Sylvia vom Hofe
Gelungene Premiere: Zum ersten Mal hat die Fronleichnamsprozession der Pfarrgemeinde St. Johannes Evangelist nicht in Cappenberg, sonden in Langern stattgefunden.© Sylvia vom Hofe
Gelungene Premiere: Zum ersten Mal hat die Fronleichnamsprozession der Pfarrgemeinde St. Johannes Evangelist nicht in Cappenberg, sonden in Langern stattgefunden.© Sylvia vom Hofe
Das Langerner Königspaar: Michael Gillmann und Karin Kraienbaum.© Sylvia vom Hofe
Das Cappenberger Königspaar Detlev Ringe und Anneliese Ricono.© Sylvia vom Hofe
Musiker begleiteten die Prozession,© Sylvia vom Hofe
Auch wenn er schon 86 Jahre alt ist. ließ es sich Pater Norbert Rebmann nicht nehmen, die Prozession zu begleiten.© Sylvia vom Hofe
Die kostbare Monstranz mit dem geweihten Brot hat Pater Gregor Pahl getragen.© Sylvia vom Hofe
Vom Langerner Dorfgemeinschaftshaus und der Feuerwehr ging es die Langernstraße hinab.© Sylvia vom Hofe
Die Kommunionkinder haben noch einmal ihre festlichen Kleider getragen.© Sylvia vom Hofe
Zu Fronleichnam hatte noch nie die Hauptprozession der Gemeinde in Langern stattgefunden.© Sylvia vom Hofe
Der Weg führte durch den Langerner Siedlungskern.© Sylvia vom Hofe
Rund 200 Menschen haben sich an der Premiere beteiligt.© Sylvia vom Hofe
Gelungene Premiere: Zum ersten Mal hat die Fronleichnamsprozession der Pfarrgemeinde St. Johannes Evangelist nicht in Cappenberg, sonden in Langern stattgefunden.© Sylvia vom Hofe
Nach dem Autakt am Dorfgemeinschaftshaus beginnt der Fußmarsch.© Sylvia vom Hofe
Gelungene Premiere: Zum ersten Mal hat die Fronleichnamsprozession der Pfarrgemeinde St. Johannes Evangelist nicht in Cappenberg, sonden in Langern stattgefunden.© Sylvia vom Hofe
Gelungene Premiere: Zum ersten Mal hat die Fronleichnamsprozession der Pfarrgemeinde St. Johannes Evangelist nicht in Cappenberg, sonden in Langern stattgefunden.© Sylvia vom Hofe
Gelungene Premiere: Zum ersten Mal hat die Fronleichnamsprozession der Pfarrgemeinde St. Johannes Evangelist nicht in Cappenberg, sonden in Langern stattgefunden.© Sylvia vom Hofe
Gelungene Premiere: Zum ersten Mal hat die Fronleichnamsprozession der Pfarrgemeinde St. Johannes Evangelist nicht in Cappenberg, sonden in Langern stattgefunden.© Sylvia vom Hofe
Gelungene Premiere: Zum ersten Mal hat die Fronleichnamsprozession der Pfarrgemeinde St. Johannes Evangelist nicht in Cappenberg, sonden in Langern stattgefunden.© Sylvia vom Hofe
Holger Langer organisiert seit 2016 zusammen mit den Kolleginnen und Kollegen des Pfarreirates die Prozession, die sich auf neue Wege begibt: nicht mehr im Schlosspark, sondern quer durch die Cappenberger Wohnstraßen und Jetzt durch Langern.© Sylvia vom Hofe
Gelungene Premiere: Zum ersten Mal hat die Fronleichnamsprozession der Pfarrgemeinde St. Johannes Evangelist nicht in Cappenberg, sonden in Langern stattgefunden.© Sylvia vom Hofe
Gelungene Premiere: Zum ersten Mal hat die Fronleichnamsprozession der Pfarrgemeinde St. Johannes Evangelist nicht in Cappenberg, sonden in Langern stattgefunden.© Sylvia vom Hofe
Gelungene Premiere: Zum ersten Mal hat die Fronleichnamsprozession der Pfarrgemeinde St. Johannes Evangelist nicht in Cappenberg, sonden in Langern stattgefunden.© Sylvia vom Hofe
Gelungene Premiere: Zum ersten Mal hat die Fronleichnamsprozession der Pfarrgemeinde St. Johannes Evangelist nicht in Cappenberg, sonden in Langern stattgefunden.© Sylvia vom Hofe
Gelungene Premiere: Zum ersten Mal hat die Fronleichnamsprozession der Pfarrgemeinde St. Johannes Evangelist nicht in Cappenberg, sonden in Langern stattgefunden.© Sylvia vom Hofe
Cappenberger Kinder haben die Lesung am ersten Segensaltar vorgenommen.© Sylvia vom Hofe
Drei Altäre gab es unterwegs.© Sylvia vom Hofe
Wer nicht gut zu Fuß war, konnte auch im Bus mitfahren.© Sylvia vom Hofe
Die Anwohner auf dem Prozessionsweg hatten ihre Häuser mit Fähnchen geschmückt. Manche haben auch aus Blüten relegiöse Motive gelegt.© Sylvia vom Hofe
Nach der Station am ersten Altar ging es über die Langernstraße zurück zum Dorfgemeinschaftshaus und von dort in Richtung Osticker Berg.© Sylvia vom Hofe
Am Haus Mennes hat die Gemeinde erneut Station gemacht. Vertreter der DJK haben Fürbitten vorgetragen.© Sylvia vom Hofe
Gelungene Premiere: Zum ersten Mal hat die Fronleichnamsprozession der Pfarrgemeinde St. Johannes Evangelist nicht in Cappenberg, sonden in Langern stattgefunden.© Sylvia vom Hofe
Gelungene Premiere: Zum ersten Mal hat die Fronleichnamsprozession der Pfarrgemeinde St. Johannes Evangelist nicht in Cappenberg, sonden in Langern stattgefunden.© Sylvia vom Hofe
Vom Osticker Berg aus lässt es sich bis ins Sauerland blicken.© Sylvia vom Hofe
Mit 200 Teilnehmern war die Resonanz größer als von den Veranstaltern erwartet.© Sylvia vom Hofe
Die Kirchengemeinde St. Johannes Evangelist ist die zweitkleinste im Bistum Münster.© Sylvia vom Hofe
Sowohl jüngere als auch ältere Gläubige waren auf den Beinen.© Sylvia vom Hofe
Gelungene Premiere: Zum ersten Mal hat die Fronleichnamsprozession der Pfarrgemeinde St. Johannes Evangelist nicht in Cappenberg, sonden in Langern stattgefunden.© Sylvia vom Hofe
Gelungene Premiere: Zum ersten Mal hat die Fronleichnamsprozession der Pfarrgemeinde St. Johannes Evangelist nicht in Cappenberg, sonden in Langern stattgefunden.© Sylvia vom Hofe
Gelungene Premiere: Zum ersten Mal hat die Fronleichnamsprozession der Pfarrgemeinde St. Johannes Evangelist nicht in Cappenberg, sonden in Langern stattgefunden.© Sylvia vom Hofe
Über die Straßee Am Sunderbach ging es zurück.© Sylvia vom Hofe
Gelungene Premiere: Zum ersten Mal hat die Fronleichnamsprozession der Pfarrgemeinde St. Johannes Evangelist nicht in Cappenberg, sonden in Langern stattgefunden.© Sylvia vom Hofe
Gelungene Premiere: Zum ersten Mal hat die Fronleichnamsprozession der Pfarrgemeinde St. Johannes Evangelist nicht in Cappenberg, sonden in Langern stattgefunden.© Sylvia vom Hofe

Die ehrwürdige Stiftskirche neben Schloss Cappenberg bleibt an diesem Hochfest leer. Bis 2015 fanden dort die Abschlussgottesdienste statt nach einer Prozession durch den gräflichen Tierpark. Der Gedanke, dass sich Kirchengemeinden verändern müssen, um dem Mitgliederschwund entgegenzuwirken, hatte den Pfarreirat dazu bewogen, neue Wege zu suchen. Holger Langer hatte das damals wörtlich genommen.

Er schlug vor, den Prozessionsweg zu ändern: aus der einsamen Idylle zu den Menschen: in die Cappenberger Wohngebiete. Und jetzt in die Bauerschaft Langern - erstmals. Würden die Cappenberger in den seit 1832 angegliederten Gemeindeteil hinabkommen?

Gegen 9.30 Uhr entspannt sich Langer. Vor dem Dorfgemeischaftshaus drängen sich rund 200 Menschen: nicht nur Langerner, sondern auch viele Cappenberger und Gäste aus umliegenden Städten. „Das sind mehr als ich erwartet hatte“, freut sich Langer, als er sich mit den anderen auf den zwei Kilometer langen Weg macht.

Lesen Sie jetzt
Lesen Sie jetzt