Friedhofs-Diebesgut wird ausgestellt

Gräber in Bork geplündert

Die Diebstahlserie auf dem Borker Friedhof ist aufgeklärt - jetzt werden die gestohlenen Gegenstände zurückgegeben. Die Polizei stellt alle Dinge aus, die in der Wohnung der Tatverdächtigen - einer 57-Jährigen aus Selm - gefunden wurden.

BORK

, 05.02.2015, 09:52 Uhr / Lesedauer: 1 min
Ärgern musste sich der Borker Detlef Köster am 2. Janaur: Vom Grab seiner Schwiegermutter war eine LED-Leuchte geklaut worden.

Ärgern musste sich der Borker Detlef Köster am 2. Janaur: Vom Grab seiner Schwiegermutter war eine LED-Leuchte geklaut worden.

Die 57-Jährige hat offenbar eine Vielzahl von Gegenständen wie Kerzen oder Vasen von Gräbern und aus Vorgärten entwendet. Bereits Ende Januar meldete die Polizei, dass sie der Frau auf die Schliche gekommen war und das Diebesgut in ihrer Wohnung sichergestellt hatte. 

Bürger, die vermuten, von der Diebstahlserie betroffen zu sein, sollten am Samstag, 7. Februar, von 11 bis 15 Uhr in die Halle der Freiwilligen Feuerwehr (Adenauerplatz 7, Selm-Bork) gehen. Dort werden die sichergestellten Gegenstände ausgestellt. Die Polizei weist darauf hin, dass vor Ort eine Diebstahlanzeige erstattet werden kann - sofern noch nicht geschehen. Die geraubten Gegenstände werden nur gegen Vorlage eines Personalausweises herausgegeben.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt