Coronavirus

Gesundheitsamt meldet 38 neue Fälle in Selm an einem Tag

Innerhalb eines Tages sind in Selm am Mittwoch 38 neue Corona-Fälle gemeldet worden. Die Zahl der bestätigten Infektionen mit der Omikron-Variante hat sich derweil verdoppelt.
Der Kreis Unna verzeichnete am Dienstag (4. Januar) 180 neue Corona-Infektionen. © picture alliance/dpa

Mit 38 neu gemeldeten Fällen stellt die Stadt Selm am Mittwoch (5.1.) gewissermaßen den eigenen Rekord ein. So viele neue Fälle wurden auch am 22. November schon einmal gemeldet. Das war allerdings ein Montag und die gesammelten Zahlen des Wochenendes (20./21.11.) mit inbegriffen. Kreisweit hat nur Lünen (43) mehr neue Fälle innerhalb eines Tages zu verzeichnen.

Auch die Omikron-Variante greift weiter um sich. Sieben weitere Fälle sind in Selm bestätigt worden, die Gesamtzahl der Omikron-Fälle verdoppelt sich damit auf 14.

98 aktive Fälle in Selm

Die Zahl der aktiven Fälle in der Stadt steigt um 23, auf 98 aktuell bekannte Infektionen. Das liegt auch daran, dass sich seit Dienstag im Vergleich zu den neuen Infektionen weniger Menschen wieder von dem Virus erholt haben. 15 Genesene mehr sind Mittwoch in der Statistik zu finden.

Weitere Todesfälle im Zusammenhang mit Corona sind im Kreis Unna nicht bekannt geworden. Die Zahl der Covid-19-Patienten die kreisweit im Krankenhaus behandelt werden müssen, steigt hingegen um drei Fälle – auf 43.

Seit Beginn der Pandemie sind in Selm 1730 Corona-Fälle nachgewiesen worden, 1591 Menschen in der Stadt sind davon wieder genesen. 41 Selmerinnen und Selmer sind im Zusammenhang mit Corona gestorben.

Die 7-Tages-Inzidenz im Kreis Unna liegt laut RKI bei 173,0 (Stand Mittwoch).

Der neue Lokalsport-Newsletter für Haltern

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Halterner Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.