Grünschnittabgabe im Herbst: Stadtwerke Selm bieten zusätzlichen Service

Redakteur
Die Stadtwerke öffnen wieder eine zusätzliche Grünannahmestelle gegenüber ihrem Betriebshof.
Die Stadtwerke öffnen wieder eine zusätzliche Grünannahmestelle gegenüber ihrem Betriebshof. © Jura Weitzel (Archiv)
Lesezeit

Baum- und Strauchschnitt sind ab dem Herbst – also nach der Vogel-Brutperiode – wieder erlaubt. Also werden Hobbygärtner wieder Heckenscheren surren lassen. Wohin mit dem Grünschnitt? Zum Wertstoffhof Selm an der Industriestraße. Dann reihen sich die Autos mit Säcken voller Grünschnitt oder mit Anhängern voller loser Äste in die Schlange derer ein, die anderen Müll entsorgen wollen.

Die Stadtwerke Selm bieten nun wieder einen besonderen Service in der Herbstzeit und öffnen die zusätzliche Grünannahmestelle gegenüber dem Betriebshof an der Industriestraße wieder. So hatten die Stadtwerke das erstmals im ersten Jahr der Coronapandemie – 2020 – erprobt. Der Service war bei den Bürgern gut angekommen.

Vom 11. bis 22. Oktober ist diese zusätzliche Grünannahmestelle jeweils dienstags von 8 bis 15 Uhr, mittwochs von 12 bis 18 Uhr, donnerstags und freitags von 14 bis 18 Uhr sowie samstags von 8 bis 15 Uhr geöffnet.

Maximal zwei Anlieferungen pro Tag

Die Stadtwerke weisen auf Folgendes zur Benutzung der Grünannahmestelle hin: Maximal zwei Anlieferungen pro Tag sind möglich. Bei Anlieferung von mehr als einem Kubikmeter fällt pro weiteren angefangenen Kubikmeter Grünschnitt eine zusätzliche Gebühr in Höhe von 2 Euro an. Den Mitarbeitern ist unaufgefordert die Berechtigungskarte vorzuzeigen. Gewerbliche Grünschnittabfälle werden nicht angenommen. Wurzeln dürfen einen Durchmesser bis maximal 20 cm haben. Die Abgabe des Grünschnitts kann nur in die bereitgestellten Mulden über eine Treppe erfolgen

Das lesen andere

FC Schalke 04

Magazin