Die Erleichterung nach dem gesicherten Klassenerhalt war den Spielern von GS Cappenberg deutlich anzusehen. Den VfK Weddinghofen haben sie eindrucksvoll besiegt. © Ray Heese
Fußball

GS Cappenberg rettet sich, VfK Weddinghofen erlebt Debakel – selbst die KSC-Hoffnung ist futsch

Jubel auf der einen, Frust auf der anderen Seite. Während GS Cappenberg den sicheren Klassenerhalt feiern konnte, muss der VfK Weddinghofen nach der 2:9- Klatsche weiter bangen. Die Hoffnung ist gestorben.

Es war eine Machtdemonstration, die Grün-Schwarz Cappenberg am Sonntagnachmittag in der Königsborner Schumann Arena an den Tag legte. Den VfK Weddinghofen fegte das Team von Markus Schnatmann und Michel Zentgraf in dem vorsorglichen Abstiegsrelegationsspiel zur Kreisliga B mit 9:2 (!) vom Platz. Die Bergkamener zeigten einmal mehr eine enttäuschende Leistung, weswegen der Trainer inzwischen jegliche Hoffnung verloren hat.

VfK Weddinghofens Ajdin Oruc brennen die Sicherungen durch

Goalgetter Lars Bußkamp schießt GS Cappenberg zum Sieg

Stefan Feldmann hat keine Hoffnung mehr – auch nicht auf den Kamener SC

Ihre Autoren
Redakteur
Jahrgang 1992. Geboren und aufgewachsen in Unna. Kennt den Kreis Unna wie seine Westentasche, hat in seinem Leben aber noch nie eine Weste getragen. Wollte schon als Kind Sportreporter werden und schreibt seit 2019 für Lensing Media über lokale Themen - auch über die Kreisgrenzen hinaus.
Zur Autorenseite
Volontär

Der neue Lokalsport-Newsletter für Haltern

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Halterner Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.