„Himmlischer Weihnachtszauber“ bei Cappenberger Feuerwehr Weihnachtsmarkt mit besonderen Highlights

Der Weihnachtsmarkt bei der Freiwilligen Feuerwehr in Cappenberg musste zwei Jahre pausieren. Nun findet er wieder statt.
Der Weihnachtsmarkt bei der Freiwilligen Feuerwehr in Cappenberg musste zwei Jahre pausieren. Nun findet er wieder statt. © Archiv
Lesezeit

Traditionell gibt es in dem Selmer Stadtteil Cappenberg zwei Weihnachtsmärkte. Einen auf dem Schloss und einen bei der freiwilligen Feuerwehr. Doch durch die Coronapandemie mussten die Veranstaltungen in den vergangenen Jahren abgesagt werden. Während das Event auf dem Sitz von Graf Kanitz auch 2022 ausfallen wird, findet der „Himmlische Weihnachtsmarkt“ bei den Feuerwehrleuten dieses Jahr wieder statt.

Die Veranstaltung startet am Samstag, 3. Dezember, um 14 Uhr auf dem Gelände der Feuerwehr in Cappenberg (Rosenstraße 2). Das Ende ist für 20 Uhr geplant. „Viele Austeller haben sich angemeldet. Das freut uns besonders, da doch einige kleinere Weihnachtsmärkte auch in diesem Jahr abgesagt wurden“, erklärt Thorsten Hoppe vom Löschzug Cappenberg.

Ein besonderes Highlight wartet auf die kleinen Besucher des Weihnachtsmarktes. Auf dem Vorplatz steht nämlich eine Kindereisenbahn bereit für die ein oder andere Runde. Ebenfalls wird es ein Kettenkarussell geben. Basteln und Spielen ist zudem ein Angebot für die kleinen Besucher. Für die Erwachsenen gibt es einen „Hau den Lukas XXL“.

Thorsten Hoppe und seine Kameraden hoffen auf viele Besucher, die den „größten Weihnachtsmarkt“ auf Cappenberg besuchen. Wie bei den letzten Weihnachtsmärkten auf Cappenberg gibt es leckere Getränke und Speisen. Ebenfalls wird auch wieder die beliebte Cafeteria geöffnet sein.