Die Impfstoffbegrenzung ist gefallen. Die Selmer Ärzte hoffen, dass jetzt mehr geliefert wird. © dpa
Corona-Pandemie in Selm

Impfstoffbegrenzung fällt – Selmer Ärzte zwischen Freude und Sorge

Die Bestellmenge von Corona-Impfstoffen für Arztpraxen ist nicht mehr begrenzt: Für die Hausärzte in Selm ist das ein Grund zur Freude. Es gibt aber auch Zweifel - und Sorgen.

„Arztpraxen erhalten über 3,3 Millionen Impfstoffdosen für die Woche vom 5. bis 11. Juli“, meldet die Kassenärztliche Vereinigung Westfalen-Lippe. Über 3,3 Millionen Impfstoffdosen von Biontech/Pfizer und von Astrazeneca sollen geliefert werden, wie das Bundesministerium für Gesundheit am 24. Juni mitgeteilt hat.

„Bestellen, so viel wir wollen“

Impfstoff muss schnell unters Volk

Liefermengen schwanken

Neue Welle wird befürchtet

Über den Autor
Redaktionsassistent
Seit über zehn Jahren als freier Journalist tätig und seit einigen Jahren auch für die Ruhr Nachrichten. Ich schreibe gerne über Menschen und ihre Geschichten.
Zur Autorenseite

Der neue Lokalsport-Newsletter für Haltern

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Halterner Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.