100-Jähriges des Spielmannszugs Selm wirkt nach: Musiker der Feuerwehr spenden

Spielmannszug

Musik macht Freude. Das steht fest für die Mitglieder des Spielmannszug Selm. Im Jubiläumsjahr des 100-jährigen Bestehens zeigen sie, dass sie das auch ganz ohne Instrumente können.

Selm

25.11.2019, 09:59 Uhr / Lesedauer: 1 min
100-Jähriges des Spielmannszugs Selm wirkt nach: Musiker der Feuerwehr spenden

Freuen sich über die gelungene Aktion (v. l.): Léonard Loch, Lisa Heimann, Dieter Niechcial, Dr. Antje Münzenmaier, Marc Steinkühler und Matthias Czapracki. © Sascha Steinkühler/Spielmannszug

Der Spielmannszug der Freiwilligen Feuerwehr Selm hatte sein 100-jähriges Bestehen Ende September gefeiert mit Konzert, Festakt und Tombola für den guten Zweck. Zwei Monate später ist die Musik des Abends längst verklungen, die Aktion zieht aber weiter Kreise.

Jetzt lesen

Justine Kropp, Lisa Heimann und Léonard Loch hatten sich für die Tombola maßgeblich eingesetzt. Sie hatten mehr als 1.000 Einzelpreise organisiert - vor allem von Unternehmen aus Selm und Umgebung. Darüber konnten sich nicht nur die Gewinner freuen.

Der Spielmannszug hat jetzt den Erlös der Tombola der Hospizgruppe Selm-Olfen-Nordkirchen überreicht. Die Vorsitzenden, Dr. Antje Münzenmaier und Dieter Niechcial, haben 1.300 Euro entgegennehmen können.

„Uns war direkt klar, dass wir mit den Einnahmen etwas Gutes tun wollen und sie an eine gemeinnützige Organisation aus dem Selmer Raum spenden möchten“, so der Vorsitzende des Spielmannszugs, Marc Steinkühler. Matthias Czapracki, zweiter Vorsitzender, bedankt sich noch einmal für die Spendenbereitschaft. Die Arbeit des Hospizvereins sei gesellschaftlich unverzichtbar.

Die Verwendung der Mittel ist Münzenmaier und Niechcial klar. „Wir werden mit der Spende die Ausbildung eines Trauerbegleiters zu einem großen Teil finanzieren“, so Dieter Niechcial.

Lesen Sie jetzt