Jugendzentrum in Selm: Stadt nennt den Eröffnungstermin des neuen Sunshine

hzJugendzentrum Sunshine

Das Jugendzentrum Sunshine am Sandforter Weg ist fertig. Der Umbau ist abgeschlossen. Der immer wieder verschobene Eröffnungstermin steht jetzt fest.

Selm

, 12.02.2020, 11:15 Uhr / Lesedauer: 2 min

Spielen, quatschen, basteln oder einfach nur mit anderem abhängen. Das alles ist im Jugendzentrum Sunshine möglich. Dieser Satz galt uneingeschränkt bis vor rund zweieinhalb Jahren am Standort Sandforter Weg. Dann schloss das Sunshine. Ein Umbau war nötig. Die offene Jugendarbeit und weitere Angebote wechselten für die Umbauphase an einen anderen Standort. Beziehungsweise an andere Standorte.

Jugendzentrum in Selm: Stadt nennt den Eröffnungstermin des neuen Sunshine

Nach dem Auszug aus dem angestammten Standort an Sandforter Weg zog das Sunshine in die Räume der ehemaligen Pestalozzi-Schule um. Das Gebäude ist mittlerweile abgerissen. © Sarah Mecklenburg (A)

Zwischenzeitlich lief die pädagogische Arbeit des Sunshine in den ehemaligen Räumen der Pestalozzi-Förderschule am Pädagogenweg. Das Gebäude ist mittlerweile abgerissen, weicht einer Wohnbebauung und einer Kindertageseinrichtung, die dort entstehen sollen. Also zog das Sunshine wieder um. In das nächste Übergangsdomizil, das Jugendheim St. Josef.

Eröffnung am 18. Februar

Nun also hat die Stadt Selm auf Nachfrage der Redaktion den Termin bekannt gegeben, an dem die pädagogische Arbeit wieder dahin zieht, wo sie hingehört: an den angestammten Standort am Sandforter Weg. „Das Sunshine wird am Dienstag, 18. Februar, wieder ab 16 Uhr öffnen“, teilt Stadtsprecher Malte Woesmann mit. „Der offene Treff wird wie gewohnt öffnen – dienstags bis samstags. Möbel sind auch alle vorhanden. Sämtliche Bereiche des Sunshines können arbeiten. Über Aushänge beziehungsweise im Internet etc. werden wir darüber auch die Jugendlichen informieren.“

Jugendzentrum in Selm: Stadt nennt den Eröffnungstermin des neuen Sunshine

So sah das Jugendzentrum Sunshine aus, bevor es saniert und umgebaut wurde. © Arndt Brede (A)

Das Sunshine sieht von außen anders aus ganz anders als bis vor zweieinhalb Jahren. Moderner kommt es rüber. Auch innen ist einiges passiert. Unter anderem gibt es eine neue Möblierung. Der Umbau des beliebten Jugendzentrums Sunshine zog sich hin. Acht bis zehn Monate sollten die Umbauarbeiten dauern. Daraus sind zweieinhalb Jahre geworden.

Die eigentlich vorgesehenen Wiedereröffnungstermine Mai 2018, Mai 2019, September 2019 waren nicht zu halten. Gründe: der rasante Preisanstieg im Baugewerbe. Die Stadt musste laut Aussage des Fachbereichs Hochbau viele Gewerke neu ausschreiben. Nicht immer mit Erfolg. Lange Wartezeiten waren die Folgen.

Grund Nummer 2 für die Verzögerungen beim Umbau: Die Bausubstanz des Sunshine sei stellenweise schlechter gewesen als vermutet. Die Stadt musste umplanen. Zuletzt war ein Großteil der Mitarbeiter krank, so dass das Sunshine nicht am alten Standort öffnen konnte. Die Sanierung des Sunshine kostet 2,26 Millionen Euro.

Lesen Sie jetzt