Kaufleute verwandeln Selmer Altstadt in Märchenland

Oktober-Aktion

Mit vielen Märchen-Gestalten grüßten die Geschäfte am Freitagabend in der Selmer Altstadt. Die Aktion geht auch im gesamten Oktober noch weiter - und weitere Pläne gibt es auch.

Selm

12.10.2020, 13:15 Uhr / Lesedauer: 2 min
So schön waren die Geschäfte der Altstadt am Freitag erleuchtet.

So schön waren die Geschäfte der Altstadt am Freitag erleuchtet. © Nicole Reuter

Einschränkungen durch die Corona-Pandemie gab es und immer wieder wurde es nötig neu zu planen, um sich an die aktuelle Situation anzupassen, teilt Nicole Reuter, Sprecherin der Händler in der Altstadt mit. Trotzdem sei es ein bunter Abend mit vielen Märchen geworden.

„Um 15 Uhr mit dem Auftakt des Märchenabends kamen die ersten Besucher. Als es dunkler wurde und immer mehr Lichter zu sehen war, füllte sich die Altstadt mit Familien und interessierten Kunden“, so Nicole Reuter. In wochenlanger Planung habe sich die Werbegemeinschaft unter den Thema Märchen ein Konzept überlegt. Dieses habe aber auch bis zum Schluss eine hohe Flexibilität von allen mitwirkenden Geschäften gefordert.

Das Ergebnis: ein Abend mit Geschichten zum selber Lesen in den Fenstern der Geschäfte, Kostüme, Geräusche und eine bunt erleuchtete Straße.

Ein Geldregen an den Sterntaler und warten auf die Prinzessin

In der Altstadt-Apotheke klang ein Knusper, knusper, knäuschen hinter der Tür, wo schemenhaft eine alte Frau zu sehen war. Gleich daneben bei My Home thronte der Froschkönig und wartete auf seine Prinzessin, bei Knümann leuchtete der Geldregen auf den kleinen Sterntaler, Sport Angersbach erzählte die Geschichte vom Hasen und vom Igel, bei Spielen & Träumen konnte jeder beim Blick in den Spiegel sehen, wer die Schönste im ganzen Land ist. Bei Lonnemann schneite es und Pech und Gold fielen vom Himmel und bei Well for you konnte man mit Rotkäppchen durch einen kleinen Wald laufen, während man in der Bärenapotheke auf Masha und den Bären traf.

So schön, das man es wiederholen müsste. Das seien die Aussagen der Kunden gewesen, so Nicole Reuter.

Vorbei ist der märchenhafte Herbst damit aber noch nicht. „Alle Märchen werden den ganzen Oktober weiter in den Geschäften gezeigt werden“, so Nicole Reuter. Zudem gehe auch ein Gewinnspiel mit Gewinnen im Wert von 1000 Euro noch bis zum 31. Oktober. Märchen zu entdecken gebe es zudem auch in Bork und in den Geschäften an der Kreisstraße in Selm.

Die Märchenaktion soll auch nicht die letzte für das aktuelle Jahr sein. „Es ist wichtig, dass unsere Kunden spüren, dass sie uns wichtig sind“, so Nicole Reuter. Daher wollen sie auch für die kommende Adventszeit etwas planen. „So viel wie möglich, aber alles so, dass niemand gefährdet wird“, so Nicole Reuter.

Lesen Sie jetzt