Keiner will gefahren sein

SELM/SEPPENRADE Fünf Selmer im Alter von 25 bis 33 Jahre mussten sich am frühen Sonntagmorgen nach einem Verkehrsunfall einer Blutprobe unterziehen. Sie waren um 3.25 Uhr mit einem PKW in Seppenrade auf der B58 in Richtung Haltern unterwegs.

09.12.2007, 12:21 Uhr / Lesedauer: 1 min

An der Kreuzung zur B474 überfuhren sie die Mittelinsel des Kreisverkehrs und landeten mit dem PKW im Straßengraben. Keiner der fünf PKW-Insassen gab zu, gefahren zu sein. Da alle alkoholisiert waren, wurde jedem eine Blutprobe entnommen und der Pkw sichergestellt. Der entstandene Sachschaden wird auf ca. 7500 Euro geschätzt.

Lesen Sie jetzt