Kilometerlange Ölspur in Cappenberg: Stadtwerke waren im Einsatz

Verusacher Unbekannt

Eine ziemlich lange Ölspur wurde der Stadt Selm am Mittwochmittag gemeldet: In Cappenberg hatte ein Fahrzeug offenbar ein Leck. Deshalb lag kurz danach eine Art roter Sand auf der Fahrbahn.

von Kimberly Becker

Cappenberg

, 08.07.2020, 17:00 Uhr / Lesedauer: 1 min
Die Stadtwerke haben die Ölspur abgebunden.

Die Stadtwerke haben die Ölspur abgebunden. © Günther Goldstein

Kilometerlang war die Ölspur, die sich am Mittwochmittag in Cappenberg ausgebreitet hatte: Sie zog sich von der Freiherr-vom-Stein-Straße über den Schlossberg und dann noch bis zum Lüner Ortseingang.

Woher die Spur kam? Das konnte Stadtsprecher Malte Woesmann auf Anfrage der Redaktion nicht beantworten. Er teilte aber mit, dass sich die Stadtwerke schnell um das Abstreuen der Spur gekümmert hatten: Die rote Sandschicht auf den betroffenen Straßen zeugte später noch davon.

Sperrung sei nicht notwendig gewesen

Beeinträchtigungen für den Verkehr gab es durch die Abstreu-Arbeiten nicht, sagt der Stadtsprecher weiter. Eine Sperrung sei nicht notwendig gewesen.

Wer für die Ölspur verantwortlich ist, weiß die Stadt nicht. Dazu gebe es keine Erkenntnisse, sagt Malte Woesmann auf Nachfrage.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt