Fahrt durch die Felder - so schön sind Selm und Co

Kolumne: kurz & knackig

Selm

, 04.07.2019, 06:20 Uhr / Lesedauer: 1 min

Seit drei Tagen arbeite ich jetzt in Selm. Zuvor war ich über ein Jahr in meiner Heimat in Haltern unterwegs. Da war der Weg zur Arbeit zwar deutlich kürzer, doch dafür hat die Fahrt nach Selm und zurück einen großen Pluspunkt: Die Autofahrt durch die Felder und Wälder ist deutlich schöner, als nur einmal durch die Stadt zu fahren. Schon am ersten Tag habe ich die gut halbstündige Fahrt lieb gewonnen. Sechs Monate habe ich jetzt Zeit, um mich davon zu überzeugen, dass auch der Rest von Selm, Olfen und Nordkirchen so schön ist. Ich bin mir aber ziemlich sicher, dass mir das nicht schwer fallen wird...

Lesen Sie jetzt