Leo Bubek ackert sich durch den Berufsalltag

Amateurtheater St. Amandus probt

16.05.2007, 12:00 Uhr / Lesedauer: 1 min

Datteln Das Amateurtheater St. Amandus Datteln (ATAD) sitzt in den Startlöchern zur Ausgabe 2007 der beliebten Reihe «Sommertheater». In Kooperation mit der Stadt Datteln steht die turbulente Komödie «Lügen über Lügen» von Walter G. Pfaus auf dem Spielplan. Premiere ist am Samstag (2. Juni) um 20 Uhr in der Stadthalle Datteln. Weitere Aufführungen folgen am Sonntag (3. Juni) und am Vorabend von Fronleichnam, Mittwoch (6. Juni). Ebenfalls um 20 Uhr in der Stadthalle. Eintrittskarten zum Preise von 7 gibt es im Vorverkauf in den Dattelner Buchhandlungen Deilmann (02363/2226) und Bücherwurm (02363/4539) und im Internet. Die Saalkasse der Stadthalle Datteln öffnet an den Spieltagen ab 19 Uhr. Der herrliche Nonsens-Quatsch beginnt mit einem saftigen Streit ums Vierminuten-Ei und den zu starken Kaffee zum Frühstück, der den gesunden Büroschlaf behindert, der wiederum eine große Karriere verhindert. Die ist Leo Bubek, dem kleinen Beamten, bei seiner Lebensplanung eher hinderlich, was ihn aber nicht hindert, das bei eben dieser großen Karriere eventuell anfallende Geld durchaus auf dem Wunschzettel zu haben. Freunde werden eingebaut ins Geflecht aus Irrungen, Wirrungen und Verwechslungen, aus dem Mutter Erna Bubek - gutmütig wie sie ist - schon mal überfordert und genervt an die Fuselflasche flüchtet. «Mutter Erna» ist eine super Gelegenheit für ein Come back von ATAD-Urgestein Anneliese Möller nach längerer Bühnenpause. In tollen Rollen sind zudem Andrea Reddemann, Irmgard Steffes, Susanne Lohmann, Ulrike Dörmann, Pascal Rusche, Stephan Wittler, Christian Bylebyl und Jörg Klußmann. www.atad-online.de

Lesen Sie jetzt