Der Gehweg in der Hauptstraße wird zur Fahrbahn. Es sollte andersrum sein. © Dennis Görlich
Meinung

Liebe Borker, holt euch die Stadt von den Autos zurück!

Nach dem Planungsspaziergang in Bork ist vor allem eines klar: Es gibt viel zu tun auf und neben den Straßen. Unser Autor meint, dass die Autofahrenden einige Abstriche machen müssen.

Die Frustration über die Verkehrssituation war einigen Teilnehmerinnen und Teilnehmern des Borker Planungsspazierganges anzumerken. Ob besorgte Eltern, Radfahrende oder Senioren – alle nannten vor allem ein Verkehrsmittel als Gefahr: das Auto. Als würde das nicht ohnehin schon viel zu viel öffentlichen Raum in der Stadt für sich beanspruchen, verbreitern Autofahrende im Ortskern regelmäßig die Fahrbahn und nutzen den Gehweg gleich mit.

Über den Autor
Redakteur
1989 im Ruhrgebiet geboren, dort aufgewachsen und immer wieder dahin zurückgekehrt. Studierte TV- und Radiojournalismus und ist seit 2019 in den Redaktionen von Lensing Media unterwegs.
Zur Autorenseite

Der neue Lokalsport-Newsletter für Haltern

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Halterner Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.