Zum Lachen ist Gabriele Redemann, der Inhaberin von „Pe-Ga Moden“ an der Kreisstraße, derzeit nicht zumute. Wenn sie nicht Ende Januar öffnen kann, wird sie auf einem Großteil der Winterware sitzen bleiben.
Zum Lachen ist Gabriele Redemann, der Inhaberin von "Pe-Ga Moden" an der Kreisstraße, derzeit nicht zumute. Wenn sie nicht Ende Januar öffnen kann, wird sie auf einem Großteil der Winterware sitzen bleiben. © Daniel Claeßen
Corona-Krise

Lockdown-Folgen: Einzelhändler in Selm zwischen Hoffnung und Genickbruch

Telefon, E-Mail, Facebook: Die Selmer Einzelhändler sind auch im Lockdown erreichbar. Das scheint jedoch im Gegensatz zum vergangenen Frühjahr noch nicht bei jedem angekommen zu sein.

Seit 36 Jahren führt Gabriele Redemann „Pe-Ga Moden“ in Selm. Nach dem Anfang in der Brückenstraße ist das Geschäft seit 29 Jahren an der Kreisstraße 26 zuhause. In dieser Zeit hat Gabriele Redemann viel erlebt, wie sie sagt. „Aber noch nie so etwas wie jetzt.“ Während des Gesprächs mit unserem Reporter klingelt ihr Handy – es ist ein Kollege, mit dem sie normalerweise ihre Messe-Besuche plant. „Mal sehen, ob wir dieses Frühjahr überhaupt eine Messe haben werden.“

Massiver Preissturz im WSV

Gesellschaftsspiele und Yoga-Matten

Über den Autor
Redaktion Lünen
Journalist, Vater, Ehemann. Möglicherweise sogar in dieser Reihenfolge. Eigentlich Chefreporter für Lünen, Selm, Olfen und Nordkirchen. Trotzdem behält er auch gerne das Geschehen hinter den jeweiligen Ortsausgangsschildern im Blick - falls der Wahnsinn doch mal um sich greifen sollte.
Zur Autorenseite

Der neue Lokalsport-Newsletter für Haltern

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Halterner Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.