Der erste Stolperstein, der in Selm verlegt wurde, erinnert an das Leben – und die Ermordung – von Moritz Heumann.
Der erste Stolperstein, der in Selm verlegt wurde, erinnert an das Leben - und die Ermordung - von Moritz Heumann. © Günther Goldstein
Holocaust-Gedenktag

Moritz Heumann: Die Geschichte zum ersten Stolperstein der Stadt Selm

Moritz Heumann, Metzger und Viehhändler aus Selm, ist 1944 im Konzentrationslager Auschwitz gestorben. An sein Leben erinnert ein Stolperstein - der erste, der in Selm verlegt wurde.

Opa stand am Hafen und winkte dem Schiff hinterher: Das ist die letzte Erinnerung, die Johanna Lore Gartenhaus an ihren Großvater hat. Sechs Jahre war sie alt, als ihre Familie 1939 in die USA auswanderte. Nur der Großvater, der blieb zurück. Hoffte auf ein Wunder.

Hauptschullehrer ergriff 2006 die Initiative.

Johanna Lore Gartenhaus war zur Stolperstein-Verlegung in Selm

Insgesamt gibt es in Selm elf Stolpersteine

Über die Autorin
Redakteurin
Ich mag Geschichten. Lieber als die historischen und fiktionalen sind mir dabei noch die aktuellen und echten. Deshalb bin ich seit 2009 im Lokaljournalismus zu Hause.
Zur Autorenseite

Der neue Lokalsport-Newsletter für Haltern

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Halterner Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.