Die Vorwürfe gegen einen Schlachtbetrieb aus Selm ziehen weitere Kreise. © Günther Goldstein
Schächtungsvorwürfe

Nach Schlacht-Skandal: Soko Tierschutz erstattet Anzeige gegen Kreis Unna

Nach Schächtungsvorwürfen gegen einen Selmer Schlachtbetrieb hat die Tierschutzorganisation Soko Tierschutz nun auch Anzeige gegen den Kreis Unna erstattet. Wieso jetzt? Das erklärt ihr Gründer.

Die Tierschutzorganisation Soko Tierschutz in München hat in der vergangenen Woche eine Strafanzeige gegen unbekannte Mitarbeiter des Kreises Unna bei der Staatsanwaltschaft Dortmund eingereicht. Eine detaillierte Ausführung der Anzeige wollte die Organisation zudem noch in dieser Woche folgen lassen, so Soko-Tierschutzgründer und Sprecher Friedrich Mülln. Auch das NRW-Umweltministerium hatte in Unterlagen für eine Sitzung des Umweltausschusses am Mittwoch die Anzeige publik gemacht.

Ermittlungen laufen

Keine Beteiligung an Aufklärung, so der Tierschutzverein

Glaube an „Märchenerzählung“

Über die Autorin
Redakteurin
Ich bin neugierig. Auf Menschen und ihre Geschichten. Deshalb bin ich Journalistin geworden und habe zuvor Kulturwissenschaften, Journalistik und Soziologie studiert. Ich selbst bin Exil-Sauerländerin, Dortmund-Wohnerin und Münsterland-Kennenlernerin.
Zur Autorenseite

Der neue Lokalsport-Newsletter für Haltern

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Halterner Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.