Neuster Stand zur Ortsentwicklung Bork: Stadt lädt zu Bürgerversammlung ein

Ortsteilentwicklung

Zu einer Bürgerversammlung lädt die Stadt Selm jetzt alle Interessierten ein. Thema ist die Ortsteilentwicklung in Bork. Der Bürgermeister will über den aktuellen Sachstand informieren.

Bork

, 13.02.2020, 09:45 Uhr / Lesedauer: 1 min
Neuster Stand zur Ortsentwicklung Bork: Stadt lädt zu Bürgerversammlung ein

Auch um das Gelände rund um die Borker Kirche St. Stepahnus wird es bei der Bürgerversammlung zur Ortsteilentwicklung gehen. © Marie Rademacher

Was passiert in Bork? Wie geht es weiter mit den Plänen der Stadt zum Kirchring? Wann wird es einen von vielen Borkern gewünschten zentralen Platz mit Aufenthaltsqualität im Dorf geben? Fragen wie diese können interessierte Bürger aus Bork bei der Infoveranstaltung stellen, zu der die Stadt Selm für Mittwoch, 19. Februar, einlädt.

Oberthema dabei ist die Ortsteilentwicklung Bork. Im Jahr 2016 war dazu schon ein integriertes Handlungskonzept veröffentlich worden. Einige Projekte, die darin formuliert wurden, sind schon realisiert - zum Beispiel der Bau von Lidl, Rossmann und Hosselmann am Ferdinand-Spahn-Weg. Bei anderen Projekten gab es seit einiger Zeit nichts Neues: Zum Beispiel in Bezug auf die Umgestaltung des Kirchrings oder dem Gelände neben der ehemaligen Gaststätte Alt Bork.

Jetzt lesen

Auf Anfrage hatte Stadtsprecher Malte Woesmann vor einem Monat erklärt, dass die Ortsentwicklung „nur nach und nach“ vorangetrieben werden kann. „Auch die Umsetzung der Aktiven Mitte Selm wird nach Beendigung über zehn Jahre von der Planung bis zur Realisierung gedauert haben“, sagte er damals.

Bei der Bürgerinformationsveranstaltung wird der Selmer Bürgermeister Mario Löhr alle Interessierten auf den neusten Stand bringen. Die Veranstaltung startet am Mittwoch, 19. Februar, um 19 Uhr im Feuerwehrgerätehaus in Bork, Adenauerplatz 7.

Lesen Sie jetzt