„Nur Sie wissen, was passiert ist“: Vater aus Bork freigesprochen

Der angeklagte Kindsvater (27) aus Bork (ganz rechts) am Dienstag (2.11.) kurz vor Prozessbeginn am Bochumer Landgericht. Er verbirgt sein Gesicht hinter einem Aktendeckel. Links daneben sein Verteidiger Lars Volkenborn. © Werner von Braunschweig
Lesezeit

14 Knochenbrüche festgestellt

Staatsanwaltschaft wollte Bewährungsstrafen