Ohne Förderer nicht denkbar

Zahlreiche Unternehmen und Privatleute unterstützen Veranstaltungsreihe

24.05.2007 / Lesedauer: 2 min

Cappenberg Ohne sie würde es das Musikfestival nicht geben - die zahlreichen Förderer und Sponsoren machen seit Beginn die Realisation der Idee von Mirijam Contzen erst möglich. Ihnen galt auch der Dank von Magnus Contzen und Max Püschel vom Veranstalter Pro Lünen. Das Autohaus Schmidt mit den Familien Elsässer und Schmidt ermöglichen ein Konzert in der Piazza ihres modernen Hauses, einen faszinierenden Gegensatz von neuer Architektur und klassischer Musik. Dieses Konzert wird auch stark von der Sparkasse Lünen gefördert. Hubert Tenberge, Vorsitzender von «Pro Lünen», spendete privat eine beachtliche Summe. Weitere Sponsoren sind die Immobilien-Firma Richter und Kuhn, die Stadtwerke Lünen und das Weingut Graf von Kanitz. Große Unterstützung gab es auch von der Familie von Kanitz und Pater Altfried, der die Stiftskirche für ein Konzert zur Verfügung stellt und auch zwei Musikern in seinem Haus Quartier bietet. Als Medienpartner fungiert wieder unsere Zeitung. Der WDR zeichnete das Eröffnungskonzert auf, das im September auf WDR3 übertragen wird. BS

Lesen Sie jetzt