Radeln zu Gunsten der Stiftung Menschen für Menschen

Aktionstag

SELM Beim Selmer Radwandertag zu Gunsten der Stiftung Menschen für Menschen ist es Tradition, dass ein prominenter Starter die Teilnehmer auf die Strecke schickt. In diesem Jahr wird am 30. August Jens Behnke, Badminton-Europameister aus Selm, den Startschuss geben.

09.07.2009, 18:06 Uhr / Lesedauer: 2 min

Bereits in den Anfängen des Selmer Arbeitskreises hat Jens Behnke als Schüler der Otto-Hahn-Realschule stets Rekordbeträge beim Partnerschafts-Radfahren erzielt.Mit sieben Jahren Bein verloren Die Rekordjagd hat Jens Behnke fortgesetzt: Der dreimalige Europameister im Badminton-Doppel der Behinderten errang bei den Europameisterschaften 2008 außerdem einen Einzeltitel. Jens Behnke, der mit sieben Jahren ein Bein verlor, spielt zusammen mit Nichtbehinderten erfolgreich in der 2. Badmintonmannschaft des PSV Bork. Für die Aktion des Arbeitskreises Selm steht er nicht nur als Starter zur Verfügung, sondern wird seine Klasse auch gerne gegen den einen oder anderen zweibeinigen Herausforderer beweisen.Start ab 9.30 Uhr

Der Start erfolgt um 9.30 Uhr an der Realschule, bis 10.30 Uhr können weitere Radfahrer sich auf die landschaftlich reizvollen Strecken von 21 km, 34 km oder 52 km begeben. Das Startgeld beträgt unverändert 3,50 Euro für Erwachsene, 2,50 Euro für das erste und 2 Euro für jedes weitere Kind. Darin enthalten sind Versicherung, Getränke unterwegs, Erbsensuppe und eine Urkunde. Beim Patenschafts-Radfahren entfällt die Startgebühr.

Rahmenprogramm mit Dennis Zittlau Der unter dem Künstlernamen Sittin Bull bekannte Songwriter, Rapper und Bassist Dennis Zittlau aus Olfen - ehemaliger Schüler der Otto-Hahn-Realschule - wird u.a. beim Rahmenprogramm ohne Gage mitwirken.

Um 16 Uhr erfolgt die Ziehung der Tombolapreise. Attraktive Sachpreise und Gutscheine wie Reisen, Sportstunden, Rundflüge, BVB-Karten oder Frühstückskörbe werden verlost.

Neben der aktiven Teilnahme ist auch wieder eine Teilnahme durch Spenden beim Patenschaftswandern möglich. Dabei werden den Aktiven von Nachbarn, Freunden und Verwandten bestimmte Beträge pro geradeltem Kilometer gespendet. Patenschaftszettel gibt es sofort nach den Ferien bei Hans W. Schumacher in der Realschule oder auch schon vorher bei Cato Kieslich (Tel. 1415).Spenden gehen an Schule in Äthiopien

Ziel der Aktion ist es, im Rahmen eines von Almaz Böhm lancierten Programms einer Schule in Äthiopien einen kompletten Gebäudeteil aus Selm zu spenden. Die Kosten dafür betragen 60000 Euro. Die Hälfte des Betrags wurde durch die Aktionen des letzten Jahres und individuelle Spenden schon zusammengetragen.

Lesen Sie jetzt