Realschule präsentiert Querschnitt des Kunstunterrichts

Kunst im Amtshaus

BORK Kunst im Borker Amtshaus ist mittlerweile fester Bestandteil des kulturellen Angebots in der Stadt Selm. Profis finden hier ebenso ein Forum wie Hobbykünstler. Nun ist die Otto-Hahn-Realschule an der Reihe.

von Von Matthias Münch

, 02.07.2009, 13:22 Uhr / Lesedauer: 1 min

Im Flur der ersten Etage des Altbaus präsentiert die OHR einen Querschnitt aus den Arbeiten des Kunstunterrichts der Jahrgänge 8 bis 10.Motive und Technik erläutert

Zusammen mit vier Schülerinnen der Klasse 9 b erläuterten die beiden Kunstlehrerinnen Barbara Bongert und Andrea Wegener die ganze Vielfalt, die die OHR sowohl bei den Motiven als bei der Technik ihrer Exponate zu bieten hat. Bürgermeister Jörg Hußmann zeigte sich beeindruckt von den Werken und würdigte die künstlerischen Leistungen der Selmer Schüler.

Einige Beispiele aus der Ausstellung: Der 9. Jahrgang hat sich mit der mexikanischen Künstlerin Frida Kahlo beschäftigt, die durch einen Verkehrsunfall schwer verletzt wurde und sich damit malend auseinander gesetzt hat. Schmerz und Trauer werden thematisiert. Frida Kahlo war aber auch ein lebensbejahender Mensch. Entsprechend sind Bilder ausgefallen, in denen sich die Schülerinnen selbst als Tiere darstellen. So malte sich Lisa-Marie Wesselmann als Chamäleon, weil sie sich als vielschichtige Persönlichkeit sieht.

Gegensätzliche Figuren Jugendliche des 10. Jahrgangs schufen schizophrene Porträts, in denen sie gegensätzliche Figuren in einem Bild darstellten: etwa Engel und Teufel oder Ghandi und Stalin.

Das Abschlussprojekt der Zehntklässler hieß "Zwischen den Stühlen". Hier setzten sie ihre Erwartungen um, die sie auf dem Weg von der Schule in die Arbeitswelt beschäftigen. So wurden Stuhlsitze durch große Kiesel oder Stacheldraht ersetzt, um den steinigen oder dornigen Weg zu symbolisieren.   In einem Stuhl ist ein Loch, durch das man bis in die Arbeitslosigkeit durchfallen kann. Aber auch die andere Richtung ist möglich: Über der Stuhllehne schweben Wolken in den Himmel."Sprache des Herzens"

Noch weniger von Zukunftsängsten gequält oder Zukunftshoffnungen beseelt zeigen sich die Achtklässler. Ihr Projektthema lautete: "Die Sprache des Herzens".Die Kunstausstellung der Otto-Hahn-Realschule ist bis zum 4. September im Amtshaus zu den Öffnungszeiten zu sehen. 

Lesen Sie jetzt