Bushaltestelle verlegt

Schlossberg in Cappenberg beidseitig gesperrt: Grund ist rätselhaft

Die VKU fährt seit Dienstag (23 3.) eine Umleitung in Cappenberg. Dabei war der Schlossberg am Morgen gar nicht gesperrt. Die Arbeiten begannen erst später - und dauern noch an.
Mitarbeiter des Kreises Unna beschneiden Bäume am Schlossberg. © Sylvia vom Hofe

Die Verkehrsgesellschaft des Kreises Unna hatte am Dienstag (23. 2.) kurzfristig die Buslinie durch Cappenberg verlegt – „ab sofort“ und „wegen Bauarbeiten“, wie es hieß. Die Straße Am Schlossberg In Cappenberg sei in beide Richtungen gesperrt. Am Mittwoch um 9.15 Uhr war von alledem aber nichts zu sehen: weder von den Absperrungen, noch von Bauarbeiten. Die Buslinie blieb dennoch bei ihrer Umleitung. Mit Recht.

Bis einschließlich Freitag (26. 2.) könnten die Busse nicht so fahren wie gewohnt, hatte die VKU mitgeteilt. Kundinnen und Kunden, die sonst die Haltestelle Schloss Cappenberg benutzt hätten, müssten jetzt die Eichenallee (Freiherr-vom-Stein-Straße) hochgehen bis zur Oberförsterei – 400 Meter weiter. Dort halte der Bus während der Bauarbeiten. Betroffen seien drei Buslinien, heißt es in der Pressemitteilung der VKU: R19, 530 und N19.

Am Mittwochnachmittag stehen dann tatsächlich oberhalb und unterhalb des Schlossbergs rotweiße Absperrschilder: die Straße mit dem Gefälle ist gesperrt in beiden Seiten – aber nicht wegen Bauarbeiten. Auf eine neue Straßendecke müssen die Verkehrsteilnehmer weiter warten, auf einen barrierefreien Radweg daneben ohne Stufen ebenfalls. Der Kreis Unna, der für die Kreisstraße zuständig ist, lässt die Kastanien links und rechts beschneiden.

Lesen Sie jetzt