Selm an Spitze: Corona-Inzidenzwert so hoch wie nirgendwo sonst im Kreis Unna

hzCoronavirus

Der Inzidenz-Wert im Kreis Unna hat in der vergangenen Woche die kritischen 50er-Marke überschritten. Schaut man nicht auf den Kreis, sondern allen auf die Stadt Selm, ist dieser Wert sogar deutlich kritischer.

Selm

, 12.10.2020, 13:58 Uhr / Lesedauer: 2 min

Selm ist derzeit Spitzenreiter: In keiner anderen Stadt im Kreis Unna ist der Inzidenz-Wert so hoch wie in Selm. Zwar hat der Kreis Unna am Montag (12. Oktober) noch keine aktuellen Fallzahlen herausgegeben. Aber Stand Freitag liegt die 7-Tages-Inzidenz in Selm alarmierend hoch. Wichtig dabei: Bei dem Inzidenz-Wert handelt es sich um einen relativen - und im Fall von Selm hochgerechneten - Wert. Er beschreibt, wie viele Neuinfizierte es in den vergangenen sieben Tagen pro 100.000 Einwohner gab.

100.000 Einwohner hat Selm nicht - sondern etwa 27.000. Das heißt: Wenn man den Inzidenz-Wert für die Stadt errechnet, kommt man auf eine höheren Wert, als wenn man sich allein die tatsächlichen aktuellen Fallzahlen anschaut. Aktuell meldet der Kreis Unna für Selm 42 aktive Fälle. Der auf Selm hochgerechnete Inzidenzwert mit Berücksichtigung der Fälle der letzten sieben Tage von Freitag (9. Oktober) aus gerechnet, liegt bei 138,9.

Diese Inzidenzzahl ist sogar höher als die der Stadt Lünen, in der es gerade mit 106 (Stand: Freitag, 9. Oktober) die meisten aktiven Coronafälle gibt. Das liegt daran, dass Lünen deutlich mehr Einwohner hat als Selm.

Viele Fälle zurückzuführen auf Hochzeit im Kreis Coesfeld

Wie kommt es zu den vielen Fällen in Selm? Diese Frage ist so leicht nicht zu beantworten. Klar ist aber, dass viele der Selmer Fälle in Zusammenhang mit einer Hochzeit stehen, die noch im September in Ascheberg stattgefunden hatte. 21 aktuelle Fälle im Kreis Unna, so hatte es Kreis-Sprecher Max Rolke am Donnerstag auf Anfrage der Redaktion gesagt, seinen auf diese Hochzeit zurückzuführen. Betroffen gewesen seien vor allem Menschen aus Selm, aber auch aus Lünen und Werne, hatte er außerdem gesagt.

Jetzt lesen

Weitere Coronafälle waren in der vergangenen Woche beim Sportverein PSV Bork gekannt geworden. Auch die, so hatte es der Klub selbst bekannt gegeben, sollen in Zusammenhang mit einer Hochzeit im Kreis Coesfeld stehen.

Im gesamten Kreis Unna hat es in den vergangenen Wochen neben Fällen in Kitas und an Schulen immer wieder Fälle innerhalb von Fußballvereinen gegeben - und nach privaten Feiern. Das sind entsprechend auch die zentralen Punkte, die der Kreis nach dem Steigen des Inzidenzwert über die kritische 50er-Marke in der seit Sonntag geltenden Allgemeinverfügung aufgegriffen hat: Feiern in Gaststätten und Hotels mit mehr als 25 Teilnehmern sind seitdem nicht mehr gestattet. Außerdem hat der Kreis in Kontaktsportarten wie Fuß- und Handball den kompletten Spiel- Und Trainingsbetrieb untersagt. Die Allgemeinverfügung gilt bis zum 25. Oktober.

Jetzt lesen
Jetzt lesen

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt