Veranstaltung

„Selm trifft sich“ wechselt nach zweijähriger Coronapause zur Kirche im Dorf

Zwei Jahre Coronapandemie hatten auch die Pläne für die Veranstaltungsreihe „Selm trifft sich“ ruhen lassen. Jetzt nicht mehr. Und es gibt Neuigkeiten.
Wie die Atmosphäre von Veranstaltungen im Schatten der Ludgerikirche ist, hat Veranstalter Wilfried Reckers bereits mit der Abendmarkt-Reihe erlebt. Nun wird es die Veranstaltungsreihe „Selm trifft sich“ auf dem Ludgerikirchplatz geben.
Wie die Atmosphäre von Veranstaltungen im Schatten der Ludgerikirche ist, hat Veranstalter Wilfried Reckers bereits mit der Abendmarkt-Reihe erlebt. Nun wird es die Veranstaltungsreihe "Selm trifft sich" auf dem Ludgerikirchplatz geben. © Stadt Selm

Die Veranstaltungsreihe „Selm trifft sich“ ist beliebt. Oder korrekter: Sie war beliebt. Denn die Coronapandemie hat dazu geführt, dass dieser Veranstaltungsmix aus Live-Musik und gemütlichem Beisammensein zwei Jahre lang aus dem Veranstaltungskalender für Selm gestrichen werden musste. Jetzt erwacht die Veranstaltungsreihe aus dem Dornröschenschlaf.

Die Stadt Selm teilt mit: „Organisator Wilfried Reckers startet nach zwei Jahren mit der beliebten Veranstaltungsreihe ,Selm trifft sich‘.“ So steht es jedenfalls in einer Pressemitteilung der Stadt Selm. In dieser Pressemitteilung kündigt Norbert Zolda vom Stadtmarketing Neuigkeiten an: „Neu ist, dass alle Veranstaltungen künftig auf dem Platz zwischen Ludgerikirche und dem Jugendheim stattfinden werden.“

Es gibt gleich mehrere Gründe für den Ortswechsel von Wulferts Höfken zum Ludgerikirchplatz: „Einerseits ist dies eine wunderschöne Location und andererseits ist keine Straßenabsperrung wie an Wulferts Höfken erforderlich, und die Sanitäranlagen im Jugendheim können genutzt werden. Das ist von der Logistik und vom Aufwand her wesentlich einfacher“, so Wilfried Reckers.

Dank gelte insbesondere der Kirchengemeinde St. Ludger und Pfarrer Claus Themann, die den Platz und das Jugendheim zur Verfügung stellen, ergänzt Norbert Zolda.

Zum Auftakt spielen „Die Zwei“

Das Prinzip der Veranstaltungsreihe „Selm trifft sich“ wird auch am neuen Veranstaltungsort nicht durchbrochen. Live-Musik und Imbiss wird es nach wie vor geben. Für die Atmosphäre sorgen dann immer die Besucher. Denn der Name der Veranstaltung, „Selm trifft sich“ ist Programm. Erfahrungsgemäß sichern sich viele Besucher schon frühzeitig ihre Sitzplätze.

Zum Auftakt werden „Die Zwei“ spielen, die in Selm von vielen Veranstaltungen bekannt sind.

Die ersten beiden Termine sind jeweils freitags am 20. Mai und 3. Juni.

Beginn ist um 19 Uhr, Ende um 22 Uhr. Danach geht es im wöchentlichen Rhythmus aber immer dienstags ab dem 28. Juni weiter.

Der neue Lokalsport-Newsletter für Haltern

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Halterner Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.