Selms Dezernentin enttäuscht: Nachbarn vergraulen Frauenhaus-Spender

Stv. Redaktionsleiterin
Sozialdezernentin Sylvia Engemann bedauert es: Dieses Gewerbegrundstück bleibt erst einmal auch weiterhin unbebaut und im Eigentum der Stadt Selm. Ein Haus, das Frauen mit Gewalterfahrung Wohnraum bietet, wird dort nicht gebaut.
Sozialdezernentin Sylvia Engemann bedauert es: Dieses Gewerbegrundstück bleibt erst einmal auch weiterhin unbebaut und im Eigentum der Stadt Selm. Ein Haus, das Frauen mit Gewalterfahrung Wohnraum bietet, wird dort nicht gebaut. © Goldstein/Archiv
Lesezeit

Sylvia Engemann: „Leider Gottes in Selm gescheitert“

Lesen Sie jetzt

Bedenkenträger in Selm überspannen den Bogen: Das ist beschämend

Stiftung Kein Frauenhaus für Selm: Borker Unternehmer blitzt ab mit Geschenk

Betrüger über WhatsApp erfolgreich: Nordkirchenerin um vierstelligen Betrag gebracht

Gutes nachbarschaftliches Einvernehmen war Voraussetzung

Hoffnung auf ambulante Projekte in Selm

Das lesen andere

FC Schalke 04

Magazin