Spielplätze in Selm wieder offen - Bolzplätze und Skatepark noch nicht

Coronavirus

Kinder dürfen seit Donnerstag nach der Corona-Pause wieder auf die öffentlichen Spielplätze der Stadt Selm. Der Skatepark und die Bolzplätze der Stadt bleiben aber weiterhin geschlossen.

Selm

, 11.05.2020, 16:25 Uhr / Lesedauer: 1 min
Das Tor zum Bolzplatz am Beifanger Weg in Selm ist weiter geschlossen. Grund ist die Corona-Krise.

Das Tor zum Bolzplatz am Beifanger Weg in Selm ist weiter geschlossen. Grund ist die Corona-Krise. © Marie Rademacher

Spielplätze dürfen seit der vergangenen Woche wieder öffnen: Diese Lockerung der Corona-Verordnung ist am Donnerstag auch in der Stadt Selm in Kraft getreten. „Das ist soweit gut gelaufen“, erklärt Sylvia Engemann, Erste Beigeordnete der Stadt Selm, im Gespräch mit der Redaktion. An den Spielplätzen, die seit den ersten Corona-Maßnahmen im März gesperrt waren, sind nun Hinweisschilder mit Piktogrammen angebracht.

Jetzt lesen

„Das Angebot wird wieder gut wahrgenommen“, sagt auch Stadtsprecher Malte Woesmann. Kinder und Erwachsene hielten sich - so der Eindruck des kontrollierenden Ordnungsdienstes - an die Regeln. Wobei zum Beispiel das Gebot, Abstand zu halten, „insbesondere für die Begleitpersonen gilt“, so Sylvia Engemann. Bei den spielenden Kindern natürlich nicht.

Situation auf Bolzplätzen und Skateanlage

Anders als die Spielplätze in Selm, sind die Bolzplätze noch nicht wieder geöffnet. Gerade, wenn dort „Fußball der alten Form“, gespielt wird, so Sylvia Engemann, gebe es da zu viel Körperkontakt. Die Stadt Olfen ist da einen anderen Weg gegangen: Dort sind die Bolzplätze ebenfalls schon wieder geöffnet.

So sieht es auch mit der Skateanlage in Olfen aus. In Selm ist der Skatepark weiterhin geschlossen: Das hat aber nichts mit Corona zu tun. Auf der Anlage waren im November 2019 Schäden festgestellt worden, die erst behoben werden müssen, bevor sie wieder befahrbar ist.

Jetzt lesen

Lesen Sie jetzt