Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Strandweg von Olfener Straße bis zum ehemaligen Haus Seeblick vollgesperrt

Straßensperrung

Der Strandweg am Ternscher See ist von der Einfahrt Olfener Straße bis zum ehemaligen Haus Seeblick vollgesperrt. Anlieger und Seebesucher müssen eine Weile eine Umleitung in Kauf nehmen.

Selm

, 20.05.2019 / Lesedauer: 2 min
Strandweg von Olfener Straße bis zum ehemaligen Haus Seeblick vollgesperrt

Der Strandweg am Ternscher See bekommt eine neue Fahrbahndecke und ist bis Ende Juni vollgesperrt. © Wilco Ruhland

Auf dem Weg zum Ternscher See folgen auf der Olfener Straße drei Einfahrten dicht nacheinander. Die Dritte, aus Richtung Selm kommend, führt direkt zu der Stelle, wo bis vor kurzem noch die Gaststätte Seeblick stand. Diese dritte Einfahrt ist seit Montag, 20. Mai, von Einfahrtsbeginn bis zur ehemaligen Gaststätte vollgesperrt.

Grund dafür ist eine Deckensanierung der Fahrbahn. Bereits am frühen Montagnachmittag war die obere Decke von einem Dortmunder Bauunternehmen weitestgehend abgetragen. Die Bagger hatten ganze Arbeit geleistet.

Strandweg von Olfener Straße bis zum ehemaligen Haus Seeblick vollgesperrt

An dieser Stelle stand noch bis zum März das ehemalige Haus Seeblick. Das Gebäude wurde abgerissen. © Wilco Ruhland

Eine Umleitung zu den Wohnhäusern ist ausgeschildert. Sie erfolgt über die erste Einfahrt aus Richtung Selm kommend, vorbei am Reiterhof May und über Wege, die normalerweise nur für Fußgänger und Fahrradfahrer freigegeben sind.

Wie die Stadt Selm mitteilt, sollen die Arbeiten – und somit auch die Sperrung –bis voraussichtlich Ende Juni dauern.

Lesen Sie jetzt

Halterner Zeitung Selmer Ausflugslokal

Ein letzter Blick auf Haus Seeblick am Ufer des Ternscher Sees in Selm

Dunkle Wolken, nass und windig: kein Wetter, um auf der Sonnenterrasse zu sitzen und auf den Ternscher See zu schauen. Allerdings bestes Wetter für das , was der Baggerfahrer vorhat. Von Sylvia vom Hofe

Lesen Sie jetzt