Yasokumar Muneeswarakandan und seine Frau Jeyamathy Yasokumar haben den Kiosk an der Hauptstraße in Bork übernommen.
Yasokumar Muneeswarakandan und seine Frau Jeyamathy Yasokumar haben den Kiosk an der Hauptstraße in Bork übernommen. © Arndt Brede
Trinkhalle

Trinkhalle in Bork wieder offen: Betreiber sind neu, das Lächeln bleibt

Zuerst war da Verwirrung: Die Schließung der Trinkhalle Skusa/Kiwall hat in Bork viele Menschen getroffen. Die gute Nachricht: Der Kiosk hat wieder geöffnet. Mit kleinen Änderungen.

Seit Sonntag, 31. Januar, hatte die Trinkhalle an der Hauptstraße die Jalousien heruntergelassen. Auch am Montag standen nicht wie gewohnt Getränkekästen vor dem Kiosk als sichtbares Zeichen dafür, dass geöffnet ist. Sandra Kiwall, die zuletzt den Kiosk betrieben hatte, hatte sich entschlossen, nicht mehr weiterzumachen. Der Hinweis, dass es aber weitergehen würde, stand auf einem Zettel am Kiosk. Nun ist es Gewissheit.

Umzug nach Bork geplant

Entscheidung fiel kurzfristig

Über den Autor
Redakteur
Ich finde meine Themen auf der Straße und bin deshalb gerne unterwegs.
Zur Autorenseite

Der neue Lokalsport-Newsletter für Haltern

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Halterner Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.