Der Borker Bahnhof soll umgestaltet werden. Auch ein Fahrradparkhaus ist geplant. Doch in diesem Jahr wird nicht mehr gebaut.
Der Borker Bahnhof soll umgestaltet werden. Auch ein Fahrradparkhaus ist geplant. Doch in diesem Jahr wird nicht mehr gebaut. © Arndt Brede
Ab 2023

Umbau des Borker Bahnhofs und des Fahrradparkhauses beginnt später als geplant

Der Borker Bahnhof soll umgebaut werden: mit einem neuen Parkplatz und einem Parkhaus für Fahrräder. Derzeit bereitet die Stadt die Ausschreibungen vor. Damit startet der Umbau später als geplant.

Wirklich praktisch, gar einladend ist das Umfeld des Borker Bahnhofs nicht. Viel Platz für parkende Autos gibt es nicht. Die Parkfläche ist geschottert. Für Fahrradfahrer gibt es noch weniger Anreize, mit dem Rad zum Bahnhof zu fahren und weiter mit dem Zug zu reisen. Schon lange plant die Politik in Selm den Umbau des Bahnhofsumfelds.

Stadt bereitet Ausschreibungen vor

Über die Autorin
Redakteurin
Seit rund zehn Jahren im Lokaljournalismus zu Hause – erst am Niederrhein, dann im Ruhrgebiet und Münsterland. Beschäftigt sich am liebsten mit menschlichen und lokalpolitischen Geschichten.
Zur Autorenseite

Der neue Lokalsport-Newsletter für Haltern

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Halterner Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.