So ermöglicht eine Spende über 1000 Euro Jugendlichen im Sunshine neue mediale Chancen

hzLensing-Media-Hilfswerk

Der Verein Kinder- und Jugendförderung und das Jugendzentrum Sunshine sind ein Stück weiter, um jungen Leuten neue mediale Chancen zu bieten. Es bedurfte eines besonderen Schrittes.

Selm

, 13.07.2019 / Lesedauer: 3 min

In Abstimmung mit dem Team Jugendförderung und dem Sunshine-Team hat der Verein sich beim Lensing-Media-Hilfswerk beworben. Mit Erfolg: Mit 1000 Euro fördert das Lensing-Media-Hilfswerk das Multimediaprojekt für das Jugendzentrum Sunshine. Ein Blick in die Bewerbung lohnt sich, um zumindest zu erahnen, was genau hinter dem Anliegen steckt.

Jetzt lesen

Es gehe um die Einrichtung eines Multimediastudios im bald umgebauten Jugendzentrum Sunshine „für alle unsere Jugendlichen und für Projekte mit Schulen im Sunshine“, erklärt Vereinsvorsitzender Christoph Krevert. Was kann sich der Verein vorstellen? In der Bewerbung haben Krevert und seine Mitstreiter sowie das Team Jugendförderung aufgelistet, wie ein Multimediastudio aussehen könnte:

Für coole Effekte

Es soll ein (mobiles) Ton- und Bildstudio für Kinder und Jugendliche sein, unter anderem mit Green-Screen-Hintergrund „für coole Effekte“. „Das finden Jugendliche spannend“, heißt es in der Bewerbung. Wozu könnte denn das Multimediastudio genutzt werden? Antwort: für medienpädagogische Projekte; zur Produktion von jugendgemäßen YouTube-Beiträgen; zur Entwicklung eines eigenen Sunshine-YouTube-Kanals, aus dem immer Aktuelles rund um Aktionen für Kinder und Jugendliche gesendet wird; zur Produktion von Podcasts und kleinen Hörspielen mit Kindern und/oder Jugendlichen und jungen Erwachsenen.

Leistungsstarker Rechner

Wie soll die Ausstattung aussehen? „Dafür benötigen wir einen leistungsstarken Rechner, ein digitales, kleines Mischpult, digitale Aufnahmegeräte sowie eine hd-fähige Videokamera. Zudem soll ein Green-Screen-Hintergrund Videotrickeffekte ermöglichen. Die Kosten liegen bei rund 5000 Euro“, heißt es in der Bewerbung. Nun, 1000 Euro sind dem Verein schon mal sicher. Das Lensing-Media-Hilfswerk schüttet diese Summe an den Verein Kinder- und Jugendförderung Selm aus.

Jetzt lesen

Raum im Sunshine wird eingerichtet

Während der Übergabe des symbolischen Schecks durch Ruhr-Nachrichten-Redakteur Arndt Brede drückte Stadtjugendpfleger Benedikt Dorth für das Team Jugendförderung aus, wie wichtig dieser finanzielle Beitrag ist: „Er trägt dazu bei, dass wir, sobald das neue Sunshine fertig ist, anfangen können, einen Raum so einzurichten, dass auch das Multimediastudio dort Platz hat.“

Zur zeitlichen Dimension des Projektes erklärte Dorth: „Wir wissen noch nicht ganz genau, wann das Sunshine bezugsfertig ist. Wir hoffen aber, dass es noch in diesem Jahr sein wird.“

Lesen Sie jetzt