Warum nicht nur Sportler von einer Sanierung der Dreifachturnhalle profitieren könnten

Dreifachturnhalle

Die neue Zweifachturnhalle am Campus wächst jeden Tag. An der alten Dreifachturnhalle daneben tut sich dagegen gar nichts. Das Bild täuscht. Denn es gibt Pläne für eine große Zukunft.

Selm

, 12.08.2019, 10:04 Uhr / Lesedauer: 1 min
Warum nicht nur Sportler von einer Sanierung der Dreifachturnhalle profitieren könnten

Zurzeit kein Hingucker: Die Dreifachturnhalle soll erneuert und erweitert werden. © Foto: Sylvia vom Hofe

Die Doppelturnhalle auf der anderen Seite des Campus-Platzes wächst sichtbar nach oben. Und das heißt etwas: Denn alle Nebenräume der zusätzlichen Selmer Halle sind unterirdisch angelegt: vier Meter unter der Erde. Darüber werden Parkplätze entstehen. Nur die neun Meter hohe Halle mit Spielfeld wird oberirdisch zu sehen sein: viel schlanker als die wuchtige Dreifachturnhalle gleich nebenan. Und viel schöner. Das soll sich aber ändern.

Die Fassade der in die Jahre gekommenen Dreifachturnhalle ist beschmiert. Auch von innen ist die Sportstätte dringend sanierungsbedürftig. Dass die Stadt das Problem angehen muss, ist bekannt. Aber wann? Dazu hatte sich Bürgermeister Mario Löhr in der letzten Sitzung des Stadtrates vor der Sommerpause geäußert - im nichtöffentlichen Teil.

Mitteilung im nichtöffentlichen Teil der Ratssitzung

„Der Politik habe ich dazu Auskunft gegeben“, bestätigt Löhr im RN-Sommerinterview. „Wir haben vor, im nächsten Jahr, wenn es der Haushalt zulässt, mit der Sanierung der Halle zu beginnen.“ Dabei geht es aber um mehr: „Wir werden mit einem Anbau planen, der auch noch andere Möglichkeiten bietet: also Konferenzräume und Gastronomie.“ Die Halle solle künftig multifunktional zu nutzen sein - also auch für Feiern und Tagungen.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt